Lokales

Mit "Aqua-Jogging", Pool-Partys und neuem Namen fit für die Zukunft

So attraktiv und beliebt das Dettinger Hallenbad auch sein mag es ist seit 31 Jahren ein Zuschussbetrieb. Abhilfe schaffen könnte der künftige Förderverein: Er will dem Bad vor allem wirtschaftlich unter die Arme greifen und mit neuen Angeboten und Ideen dafür sorgen, dass die Einrichtung sich zu einem noch größeren Besuchermagneten entwickelt.

BIANCA LÜTZDETTINGEN An Motivation und Aufbruchstimmung mangelt es dem künftigen Förderverein Hallenbad augenscheinlich nicht: Peter Wallawitz, Anwärter für das Amt des Vorsitzenden, stellte dem Dettinger Gemeinderat die Ziele des Fördervereins vor und machte deutlich, dass es bereits zahlreiche Pläne, Ideen und innovative Vorschläge für eine wirtschaftlichere Zukunft des Bades gibt.

Anzeige

Bürgermeister Rainer Haußmann betonte, dass die geplanten Neuerungen keineswegs mit Kritik gleichzusetzen sind: "Das soll nicht heißen, dass bisher schlecht gearbeitet wurde ganz im Gegenteil, es gab in der Vergangenheit nur Lob für das Hallenbad." Angesichts eines jährlichen Defizits von 230 000 bis 250 000 Euro sei mehr Wirtschaftlichkeit jedoch unerlässlich. "Es geht um strukturelle Veränderungen", erläuterte Haußmann und prophezeite einen langen Weg bis zum Ziel.

Als wesentlich im Prozess der Vereinsgründung und bei der Definition der Vereinsziele bezeichnete Rainer Haußmann auch die Tatsache, dass Ehrenamtliche und Hauptamtliche an einem Strang ziehen: Neben vielen interessierten Freiwilligen von denen einige bereits vor über 30 Jahren Mitglieder des damaligen Fördervereins zur Gründung des Bads waren seien auch die Sportfreunde Dettingen, das Schwimmbadpersonal, Gemeinderat und Verwaltung eingebunden.

"Dass das Bad benötigt wird, steht fest. Das zeigen auch die Besucherzahlen", sagte der designierte Vorsitzende Peter Wallawitz, der zwar in Weilheim wohnt, aber seit fast 20 Jahren Stammbesucher des Dettinger Hallenbads ist. "Eine Aufgabe des Fördervereins ist es, die finanzielle Situation zu verbessern", erläuterte er. Es gelte, Mitgliederbeiträge bereitzustellen, für Spenden von Sponsoren und Firmen zu werben und Veranstaltungen im und ums Hallenbad zu organisieren, die sämtliche Zielgruppen ansprechen von gesundheitsbewussten Schwimmern über Familien mit Kindern bis hin zu Vereinen und Schulen.

"Der Förderverein könnte beispielsweise eigene Gesundheitskurse in Zusammenarbeit mit den hiesigen Krankenkassen anbieten, sodass ein finanzieller Nutzen abfällt", schlug Peter Wallawitz vor. Veranstaltungen im Bad und auf der Liegewiese wie "Aqua-Fit", "Aqua-Jogging" und Physiotherapie müssten regelrecht "provoziert" werden. In den Ferien sind Sonderveranstaltungen angedacht, wie beispielsweise Schwimmkurse für Kinder. Auch Partynächte, Filmabende oder 24-Stunden-Schwimmen in Kooperation mit den Sportfreunden seien vorstellbar.

Um die Außenwirkung zu verbessern, soll es eine weitere Änderung geben: "Wir brauchen einen neuen Namen für das Hallenbad", sagte Peter Wallawitz und nannte als Beispiel "Aqua-Zentrum Dettingen" oder "Sport- und Familienbad". Für andere Vorschläge aus der Bevölkerung sei der Verein offen. Gerade der Rückhalt aus der Bevölkerung, aber auch die Unterstützung aus dem Gemeinderat ist dem Förderverein wichtig. Nur so lasse sich "das Bad erhalten und besser gestalten", wie Wallawitz es formulierte.

"Die Schmerzgrenze ist erreicht", kommentierte Rainer Haußmann das jährliche Defizit. Um der Einrichtung auf die Sprünge zu helfen, trägt sich die Gemeinde mit dem Gedanken, einen professionellen Betreiber zu engagieren. "Wir überlegen, in welcher Form und mit welchen Partnern das Hallenbad am besten flott gemacht werden kann." Auch wenn sich der Schultes wünscht, dass sich viele Freiwillige für das Schwimmbad engagieren, so sollen die Helfer nicht ausgenutzt oder überfordert werden: "Wir wollen das Ehrenamt pflegen und nicht verheizen."

Bei der BDS-Messe in Dettingen am 20. und 21. Mai informiert die Gemeinde an ihrem Stand über den Förderverein Hallenbad und versucht, möglicht viele Interessierte zu gewinnen. Die Gründungsversammlung soll am 21. Juni stattfinden wenn möglich in der Schwimmhalle oder auf der Liegewiese.