Lokales

Mit Begeisterung "eingeladen zum Leben"

Zu seinem ersten Kinderchortag hatte das Dekanat Nürtingen in die katholische Kirche Maria Königin nach Kirchheim eingeladen. Nach über einjähriger Planung unter der Leitung von Dekanatskirchenmusiker Thomas Specker verbrachen die Kinderchöre unter dem Titel "Wir sind eingeladen zum Leben" einen gemeinsamen Tag .

KIRCHHEIM Das Ergebnis der langen Vorbereitung: Kirchliche Nachwuchsarbeit nach Maß. Ehrenamt, nebenamtliche und ein hauptamtlicher Kirchenmusiker arbeiteten vorbildlich Hand in Hand. Vormittags trafen sich die Chöre und ihre Leiter zu einer nahezu zweistündigen Probe in der frisch renovierten Kirche Maria Königin. Das Programm orientierte sich am "einfachen" Verlauf einer Messfeier und ließ jeglichen musikalischen Eventcharakter wie Musical oder Singspiel außer Acht.

Anzeige

Vom traditionellen Kirchenlied über poppige Arrangements neuer geistlicher Lieder bis zum besinnlichen Taizé-Gesang reichte das Repertoire und verlangte den Kindern von 5 bis 13 Jahren schon bei der Probe einiges Durchhaltevermögen ab. Anschließend sorgte ein Team für ein reichhaltiges Mittagessen im Bohnauhaus. Aber schon wenige Minuten nach der Essensausgabe kam Unruhe auf: die Kinderherzen schrien nach Beschäftigung.

Und hier schlug die große Stunde der beiden Chorleiterinnen Martina Krempler vom Kinderchor Köngen und Anne Glanz vom Kinderchor Wendlingen-Unterboihingen. Sie hatten ein Spiel vorbereitet, das die 90 Kinder für zweieinhalb Stunden in den Bann zog. Die beiden studierten Kirchenmusiker Thomas Specker und Paul Theis wurden zu Aufgaben im Hintergrund "verdonnert" wie etwa Punkte zählen und Geräusche bei "Risiko" und "Joker" produzieren. Staunend beobachteten die Herren nun das Treiben der beiden Damen, die die Kinder über zweieinhalb Stunden begeisterten.

Nachmittags trafen sich die Chöre dann zu einer 45-minütigen Probe mit einem Instrumentalkreis mit Regina Otsuka an der Violine, Rainer Frank an der Flöte, Manuel Schattel am Kontrabass und Paul Theis am Klavier , um den letzten Schliff in das Programm für den abschließenden Gottesdienst des ersten Dekanatskinderchortages zu bringen.

Pfarrer Winfried Hierlemann konnte zusammen mit dem Dekanatspräses für Kirchenmusik, Pfarrer Hubert Barth aus Oberlenningen, eine außergewöhnlich junge Gemeinde begrüßen. Viele Eltern der Chorsängerinnen und -sänger waren zum Gottesdienstbesuch angereist und erlebten eine Messfeier, die Tradition und Neues dank der sensiblen Leitung von Dekanatskirchenmusiker Thomas Specker beeindruckend verband. Abends verließ eine Horde von Kindern pfeifend und singend die Kirche: "Wir sind eingeladen zum Leben. Jubilate Deo".

pt