Lokales

Mit dem Mostmobil zum Bürgergespräch

Für den Nürtinger SPD-Bundestagsabgeordneten hat die heiße Phase begonnen: Rainer Arnold, 55, macht mit seinem "Mobilen Mostgarten" 28 Mal im Wahlkreis Station und will in der noch vor ihm liegenden Zeit bis zur Bundestagswahl einen harten, aber fairen und vor allem "argumentativen Wahlkampf mit wenig Schnickschnack" führen.

RICHARD UMSTADT

Anzeige

O:5080515.JP_Eigentlich könnte sich Rainer Arnold mit Listenplatz 16 gelassen zurücklehnen. Doch wer den 55-Jährigen kennt, weiß, dass er sich keine Ruhe gönnen wird: "Wir haben uns einen sehr engagierten Wahlkampf vorgenommen." Und zwar will Arnold dorthin gehen, wo die Menschen wohnen "diesmal nicht in die Hinterzimmer von Gaststätten."

Es soll ein "etwas anderer Wahlkampf" werden, den er im Wettbewerb um jede Stimme führen will: "Wir haben eine völlig neue Form gewählt": flexibel und mobil mit "Rainers Mobilem Mostgarten" eben. Knapp 30 Mal wird er mit seinem gut ausgerüsteten Bus im Wahlkreis Nürtingen Flagge zeigen für Gerhard Schröders Politik in Wohngebieten, auf Marktplätzen und bei Festen. Dass ihm dabei die Themen nicht ausgehen, dafür sorgt die Reformpolitik der vergangenen Jahre, dafür sorgen die Befürchtungen und Ängste der Bürger, aber auch die Attacken der politischen Gegner und deren Pannen.

Die Themen Arbeitsmarkt und Hartz IV stehen ganz oben an, auch Bildung und Forschung sind für Arnold von zentraler Bedeutung, er nennt die Gesundheitspolitik ("das zweitwichtigste Thema im Wahlkampf"), die Förderung der Familien ("damit die Eltern Beruf und Kinder besser vereinbaren können") und die Außen- und Verteidigungspolitik.

Auch ums tägliche Geld werden sich die Gespräche mit den Bürgern drehen, deshalb will er die Finanzpolitik nicht außen vor lassen. Dabei warnt der seit sieben Jahren im Bundestag sitzende SPD-Abgeordnete vor "einfachen Antworten". Man müsse schon ins Detail gehen und genauer hinsehen, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Dem von Angela Merkel in ihr Kompetenzteam geholten früheren Verfassungsrichter Paul Kirchhof traut Arnold nicht über den Weg: "Unter dem Deckmäntelchen einer populären Steuererleichterung soll das Kirchhofsche Modell durchgezogen werden," warnt der Sozialdemokrat vor einer massiven Umverteilung zu Gunsten der Spitzenverdiener. "Wir haben in den letzten sieben Jahren für alle die Steuern gesenkt." Freilich dürfe dabei der Staat nicht zu kurz kommen, meint Arnold und plädiert dafür, dem Bund so viel Steuereinnahmen zuzugestehen, dass er seinen Verpflichtungen nachkommen kann.

Rainer Arnold will die Bürger nicht mit einem Großaufgebot an Prominenz überzeugen Peter Struck kommt und Marion Caspers-Merk , sondern mit Gesprächen vor Ort "im Mobilen Mostgarten" bei Mineralwasser, Apfelsaft und Most aus heimischem Streuobst. Parallel dazu gibt es Unterhaltung für die Kleinen. Zu ihnen kommt einer, der auf der Berliner Regierungsbank und nicht nur dort völlig fehlt, ein Zauberer.

Zur Mannschaft um Arnolds Wahlkampfleiter Helmut Hartmann, der die Arbeit der 25 SPD-Ortsvereine koordiniert und auf Linie bringt, gehört auch ein junges Team. Das wird für Jungwähler und solche, die es noch werden wollen, zwei Open-Air-Kinonächte mit Info-Strand veranstalten, sozusagen "Wahlkampf on the Beach".

Freilich weiß auch der schwäbische Sozialdemokrat, dass der Wettbewerb um die Wählergunst nicht nur auf der Straße stattfinden kann. Deshalb bietet der Wahlkämpfer Internet-Benutzern an, nach jeder Maybrit Illner- und Sabine Christiansen-Sendung mit ihm unter www.rainer-arnold.de zu chatten. Im Homepage-Ranking der Bundestagsmitglieder liegt der Nürtinger übrigens auf Platz zwölf von 601 Abgeordneten. Jetzt will er's auf Platz fünf und natürlich wieder in den Bundestag schaffen.

INFORainer Arnold ist an folgenden Terminen im Wahlkreis Nürtingen in Kirchheim und Umgebung anzutreffen:Mittwoch, 24. August, 15 Uhr: Kirchheimer Marktplatz, Walter Riester + Mostgarten;Mittwoch, 24. August, 19 Uhr: Esslinger Marktplatz, Bundeskanzler Gerhard Schröder + Mostgarten;Donnerstag, 25. August, 19 Uhr: Podiumsdiskussion im Kirchheimer Jugendhaus Linde;Freitag, 26. August, 18.30 Uhr: Oberlenninger Marktplatz, Rainers Mobiler Mostgarten;Sonntag, 28. August, 10.30 Uhr: club bastion, Kirchheim, Radeln mit Rainer von Kirchheim über Weilheim nach Dettingen;Sonntag, 28. August, 11 bis 17 Uhr: Dettinger Rathausplatz, SPD-Sommerfest / Mostgarten;Dienstag, 30. August, 18.30 Uhr: KiÖtlingen, Rainers Mobiler Mostgarten;Donnerstag, 8. September, 18.30 Uhr: Weilheim-Egelsberg, Mobiler Mostgarten;Freitag, 9. September, 17 Uhr: Nürtinger Schillerplatz, Verteidigungsminister Peter Struck;Donnerstag, 15. September, 17 Uhr: Kirchheim, Info-Strand.