Lokales

Mit Engagement fürs Gemeinwohl

Das Winterprogramm 2006/2007 des Landfrauenvereins Kirchheim liegt druckfrisch vor. "Engagement aktiv fürs Gemeinwohl" lautet das Motto für die kommende Saison, das Leitthema für die Jahre 2004 bis 2007 heißt "Zukunft gestalten Demokratie entfalten".

KIRCHHEIM Los geht es für die Kirchheimer Landfrauen am Mittwoch, 4. Oktober, um 19.30 Uhr mit einem Erntedankabend auf dem Erlenhof in Köngen. Den Gottesdienst hält Pfarrer Martin Frey aus Wendlingen. Am Samstag, 7. Oktober, beteiligen sich die Frauen von 10 bis 13 Uhr am Präsentationstag Ehrenamt, der unter dem Titel "Engagiert in Kirchheim" steht. Weiter geht es am 11. Oktober mit dem Vortrag "Von den Freuden eines Gartens", den Irmgard Förch aus Stuttgart hält. Am 18. Oktober entführt Ella Schneidewind aus Jesingen die Besucherinnen bei einem Diaabend nach "Indien und Buddhas Bergwüste" in eine exotische Welt. "Atmen ist Leben" ist der Vortrag von Rosemarie Geserer aus Lenningen am 25. Oktober überschrieben.

Anzeige

Fahrt ins TabakmuseumAm Donnerstag, 2. November, geht es bei einer ganztägigen Lehrfahrt zur Chrysanthema Lahr und ins Tabakmuseum Mahlberg. "Bewegung und Entspannung Handmassage" steht am 8. November mit Christiane Kleinert vom DRK Kirchheim auf dem Programm und am 15. November spricht Günther Erb aus Kirchheim über die Entwicklung der Paulinenpflege unter dem Titel "Vom Waisenhaus zur Diakonie". Einen imaginären Spaziergang durch den Garten des Malers Claude Monet in Giverny und Umgebung bietet Ingrid Behnke aus Beuren am 22. November an. Bei der Kreisveranstaltung am Donnerstag, 30. November, um 14 Uhr in der Jusihalle in Kohlberg spricht Inge Hafner vom Landratsamt Esslingen zum Thema "Langlebigkeit verpflichtet Prävention braucht Glückschancen".

Margot Schieferle aus Kirchheim lädt am 6. Dezember zu einem literarischen Spaziergang durch die neue Welt der Bücher ein und Gretel Schmelcher hat die Adventsfeier am 13. Dezember unter den Titel "Äpfel, Nuss- und Mandelkern" gestellt.

Von Bewegung bis BackenDas neue Jahr beginnt für die Landfrauen am 10. Januar mit dem Vortrag "Das Kreuz mit dem Kreuz Bewegung im Alter" mit Dr. Rainer Roser aus Owen. Ein Referent der Volksbank Kirchheim-Nürtingen informiert am 17. Januar über "Den Nachlass rechtzeitig und sinnvoll regeln". Am 24. Januar spricht Dr. Beate Weingardt aus Tübingen zum Thema "Wer Ich sagt, muss gegen den Strom schwimmen. Vom Mut, das eigene Leben zu leben" und Birgit Kleintschek aus Renningen gibt Tipps unter dem Titel "Backen auf etwas andere Art schnelle Schwarzwälder Torte und herzhafter Gitterkuchen".

Am 7. Februar findet im Teckblick Dettingen gemeinsam mit dem Ortsverein Notzingen-Wellingen das Tagesseminar "Knigge noch aktuell? Wertewandel und Umgangsformen heute" mit Dr. Beate Krieg vom Landfrauenverband Stuttgart statt. Das Nachbarschaftstreffen, bei dem Dr. Beate Weingardt spricht, ist am 13. Februar in der Schlossberghalle in Dettingen. Pfarrer Willi Mönikheim referiert am 13. Februar über "Lust auf Morgen Vom Älterwerden" und Winfried Müller aus Kirchheim am 21. Februar über "Gärten und Wasserspiele". Einen Reisebericht von Kamerun unter dem Titel "Wasser, Witwen, Waisen" hat Marie Müller aus Göppingen für den 28. Februar vorbereitet.

Der Landfrauentag und das 40-jährige Bestehen wird am 7. März um 14 Uhr in der Beutwanghalle Neckarhausen gefeiert und Doris Bopp aus Dettingen spricht am 14. März zum Thema "Engagement aktiv fürs Gemeinwohl und Wahlen". Gedächtnistraining mit Ida-Emma Müller aus Großbettlingen steht am 21. März auf dem Programm und Professorin Dr. Christel Köhle-Herzinger, Esslingen und Jena, spricht am 28. März über "Mädchen, Schwestern, Mütter, Töchter Frauenbildung in Württemberg vom 17. bis 20 Jahrhundert".

Besichtigung der StiftskircheAm 18. April ist eine halbtägige Fahrt zur Stiftskirche Stuttgart geplant, wo Heide Quandt aus Stuttgart auf ihre Gäste wartet. Die Abschlussveranstaltung mit Ehrungen und Jubiläum ist auf den 25. April terminiert. Außerdem gibt es den Kurs Wassergymnastik und der Sommerausflug führt am 18. und 19. Juni nach Bad Waldsee, zur Schwäbischen Bauernschule und Umgebung.

Die Veranstaltungen der Landfrauen finden in der Regel mittwochs im Haus der Vereine in Ötlingen, Stuttgarter Straße 155, um 19.30 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es bei der Vorsitzenden Gretel Schmelcher, Telefonnummer 0 70 21/4 48 62, oder den Stellvertreterinnen Lore Holder, Telefonnummer 0 70 21/8 16 78, und Sieglinde Müller, Telefonnummer 0 70 21/8 21 49.

ih