Lokales

Mit Glühwein-Durst und Punsch-Gelüsten zum Marktstand

Der kommende Sonntag sollte schon mal dick im Kalender angestrichen werden: Der Teckboten-Stand lockt vor der Volksbank in der Kirchheimer Fußgängerzone mit Leckerem für den Magen alles zu Gunsten der Weihnachtsaktion. Also: Ordentlich Glühwein-Durst und Punsch-Gelüste mitbringen.

ANDREAS VOLZ/IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Am kommenden Sonntag ist es so weit: Beim Teckboten-Stand vor der Kirchheimer Volksbank gibt es nicht nur anregende Gespräche, sondern auch wärmende Getränke und magenfüllende Spezialitäten. Die Redaktion lädt zum Glühweinstand und hofft auf jede Menge hungrige und durstige Zeitgenossen. Was verzehrt wird, fließt direkt in den Spendentopf.

Wie immer halten uns die treuen Spender die Stange für die traditionsreiche sonntägliche Veranstaltung. Weihnachtsmarkt-"Macher" Reinhard Segatz stiftet seinen leckeren Glühwein und für die Kleinen gibt es Kinderpunsch. Dank des Spülmobils der Firma Metallbau Maier können die dampfenden Getränke nahezu rund um die Uhr ausgeschenkt werden. Verwöhnt werden die Gaumen der Kunden vom bekannt leckeren Holzofenbrot, das diesmal die Landfrauen Lenninger Tal im Unterlenninger Backhaus backen. Am Sonntagvormittag dürfen wir die Laibe bei der Backstube Goll an der Ecke am Alleenring bei der Kreissparkasse zu mundgerechten Scheiben schneiden. Die werden dann mit dem berühmten Rauchfleisch belegt, das auch heuer wieder die Kirchheimer Fleischerei Justus stiftet. Süßschnäbel können sich an den Schoko-Nikoläusen der Firma Rübezahl laben. Wer nicht nur leibliche Genüsse im Blick hat, kann am Stand auch die neue CD von Georg Lawall erwerben.

Bleibt nur noch auf schön winterliches Wetter zu hoffen, sodass viele Bürger und ihre Gäste die Chance nutzen, den Kirchheimer Weihnachtsmarkt an seinem letzten Tag zu erleben und dabei dem Teckboten-Marktstand einen Besuch abzustatten.

Die Besucher des Dettinger Weihnachtsmarkts haben am Sonntag

O:STERN.TI_ebenfalls die Gelegenheit, die Kontostände der Teckboten-Weihnachtsaktion positiv zu beeinflussen: Um 11.30 Uhr beginnt am 17. Dezember der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz in Dettingen. Für Jung und Alt ist wieder ein Pferch mit Schafen und Lämmlein zum Anschauen und Streicheln aufgebaut. Zu frischen Waffeln wie zu Omas Zeiten , zu beliebtem Glühmost, zu selbst Gemachtem und Gebasteltem lädt dabei der Obstbauring Dettingen ein. Mit dem Erlös unterstützt der Obstbauring aus Dettingen die Weihnachtsaktion des Teckboten.

Doch auch wer am Sonntag keine Zeit hat, durch das Leeren unserer Glühweintöpfe oder durch den Einkauf beim Dettinger Obstbauring den Spendenstand zu erhöhen, kann die Aktion unterstützen. Die Spenden kommen ohne Abzug zu je einem Drittel dem Arbeitskreis Leben (AKL), der gemeinnützigen Beschäftigungsagentur "Intakt" und dem Förderverein der Janusz-Korczak-Schule zugute.

Einen Betrag, der ohne große Schwierigkeiten durch drei teilbar ist, hat gestern die Gebietsdirektion Owen der Sparkassenversicherung gespendet: Für insgesamt 750 Euro bedanken wir uns bei Kurt Vogel, Sibylle Schmid-Raichle und Thorsten Precker. Anstatt ihre Kunden und Geschäftspartner in der Weihnachtszeit mit Geschenken zu überhäufen, haben sie sich wieder dafür entschieden, die Teckboten-Weihnachtsaktion und damit regionale Organisationen zu unterstützen, die Hilfe für Menschen vor Ort leisten.

Sehr gefreut haben wir uns auch über den Kassensturz der Musikschule Kirchheim: Die Abrechnung nach dem abwechslungsreichen Adventskonzert, das die Ensembles der Musikschule zu Gunsten unserer Aktion gaben, erbrachte den stolzen Betrag von 549,21 Euro. Die Summe trägt zum Anwachsen des Spendenstandes bei, und dafür sei allen Musikern und natürlich auch ihren kunstsinnigen Gästen gedankt.

Ein herzliches Dankeschön ergeht heute auch wieder an zahlreiche Spender, die uns großzügig finanziell unterstützt haben. Für 300 Euro bedanken wir uns bei Dr. Ulrich Scheufelen. Exakt 111,11 Euro kamen von Dr. Ralf Eschner. Mit 100 Euro trieb Eva Pfennig den Spendenstand in die Höhe. 50 Euro spendeten Günter Häußler, Regina Weber und Gertraud Sieler. 30 Euro steuerten Manfred Eichhorn, Fritz Zoller, Margarete Hauschild und Helga Ortlieb bei. 25 Euro spendete Heinz Gfrör. Für 10 Euro bedanken wir uns bei Regina Albat, Andreas und Jutta Ulmann.

Jederzeit sind wir hocherfreut über weitere Unterstützung und haben dafür folgende Konten eingerichtet:

Kreissparkasse 48 333 344 (BLZ 611 500 20) Volksbank 304 777 005 (BLZ 612 901 20) Deutsche Bank 070 050 000 (BLZ 611 700 76) BW-Bank 8 642 202 (BLZ 600 501 01) Commerzbank 910 000 900 (BLZ 611 400 71)