Lokales

Mit Punktgewinn in die Winterpause

KIRCHHEIM Mit einem 8:8-Unentschieden im Heimspiel gegen den TV Kemnat und dem daraus resultierenden drittletzten Tabellenplatz hat der SV Nabern die Vorrunde in der Tischtennisbezirksklasse beendet.

Anzeige

Nach einem Sieg von Goll/Guth gegen Simon/Ettischer und den Niederlagen von Schaner/Braun und Treyz/Doll gegen Mayer/Weinert und Simon/Ettischer lag der SVN nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Mit einem klaren 3:0-Sieg glich Goll gegen Simon aus. Die Gäste erspielten sich durch die Niederlagen von Schaner gegen Mayer, Treyz (Schempp) und Braun (Weinert) eine 5:2-Führung. Durch einen 3:2-Sieg von Guth gegen Ettischer und einer klaren Niederlage von Doll gegen Bender ging es mit einem 3:6-Rückstand in den zweiten Durchgang.

Durch hart umkämpfte Siege von Goll, Treyz und Braun gegen Mayer, Weinert und Schempp verkürzte der SVN. Die Niederlagen von Schaner (Simon) und Doll (Ettischer) brachten Routinier Guth nicht aus dem Konzept. Durch seinen Sieg gegen Bender verkürzte der SVN auf 7:8. Diese Euphorie nahmen Goll/Guth mit in ihr Schlussdoppel und holten durch einen 3:1-Sieg über Mayer/Weinert das Unentschieden.

ut