Lokales

Mit "Tino" im Geschichtendschungel unterwegs

KIRCHHEIM Als der Kinderbuchautor- und Illustrator "Tino" zu Gast in der Buchhandlung Margot Schieferle war, las, malte und agierte er so abwechslungsreich, dass die zahlreichen kleinen Besucher der Lesung sich auf Grund der lustigen Ausführungen tatsächlich in den indischen Dschungel versetzt fühlten.

Anzeige

Geheimnisvolle Dinge kamen aus Globetrotter "Tinos" großem Reisekoffer zutage und der Kinderbuchautor berichtete mit großem schauspielerischen Talent von einer Tour durch den Urwald. Manche Kinder sahen schon einen Tiger aus dem Gebüsch springen doch das Untier entpuppte sich als lästiger Blutegel, der sich am Bein des "Dschungelhelden" festgesaugt hatte.

Schulstunden der abenteuerlichen Art gab es auch an der Grundschule Gutenberg, der Raunerschule Kirchheim und der Eduard-Mörike-Schule in Ötlingen. Denn auch dort kam "Tino" mit seiner Lesereise vorbei und brachte mit seinen Geschichten frischen Wind und Begeisterung in die Klassenzimmer der gespannten Erst- und Zweitklässler. Dort las er aus seinem Buch "Die geheimnisvolle Zauberfeder" und zeigte dazu Dias seiner fröhlichen Illustrationen.

Tolle Stimmung kam natürlich auch auf, als der Illustrator mit Hilfe der Kinder in Windeseile ein riesiges Fantasietier skizzierte und jedem Kind zum Abschied eine kleine Originalzeichnung schenkte. Vom "Meerschweinchen auf dem Skateboard" bis zum "Hamster im Ferrari" wurden originelle Wünsche geäußert. "Tino", der eigentlich Rockstar oder Clown werden wollte und als Zivi im Kindergarten sein Talent für das Geschichtenerzählen entdeckte, bot große Unterhaltungskunst und bewies den Grundschülern, dass Bücher Spaß machen und sich das Lesenlernen und die Mühen, die manchmal damit verbunden sind, durchaus lohnen.

al