Lokales

Mit zwei Siegenzum Gipfeltreffen

KIRCHHEIM Mit zwei weiteren Siegen hielten die Volleyballerinnen des SVL Kirchheim die Meisterschafts- und Aufstiegsfrage in der B-Klasse Ost 3 weiter offen. In der Sporthalle des Ludwig-Uhland-Gymnasiums bezwang die SVL-Sechs erst den Tabellenletzten TSV Grötzingen mit 3:0 (25:12, 25:14, 25:4), im Anschluss daran glückte gegen den TSV Linsenhofen ein 3:1 (21:25, 25:7, 25:20, 25:11)-Erfolg.

Anzeige

Nach einer schwächeren Anfangsphase fanden die SVL-Akteurinnen gegen die Grötzinger besser ins Spiel, setzten die Gäste immer wieder mit gekonntem Aufschlags- und Angriffsspiel unter Druck und entschieden den ersten Satz mit 13 Punkten Differenz für sich. Auch Satz zwei ging erwartungsgemäß an den SVL, im dritten Durchgang dominierten die Kirchheimerinnen, die jetzt kaum mehr Eigenfehler produzierten, deutlich: Dem Kontrahenten gelangen noch ganze vier Zähler.

Die Auftaktphase im Duell gegen Linsenhofen II verschliefen die Kirchheimerinnen komplett, liefen stets einem Rückstand hinterher und verloren den ersten Satz knapp. Im zweiten Satz drehte der SVL auf, der TSV II musste jetzt seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und schaffte nur noch sieben Punkte. Im dritten Satz erholten sich die Gäste etwas, doch die Kirchheimerinnen ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Satz Nummer vier bestritt das SVL-Team ganz befreit, zeigte einige schöne Angriffskombinationen und spielte schließlich noch eine Aufschlagsserie bis zum 25:11.

Mit diesen zwei Erfolgen in der Tasche geht es für die SVL-Damen am nächsten Spieltag (17. März) in Unterboihingen ins Gipfeltreffen: Tabellenführer TV Unterboihingen (22:0) erwartet den Tabellenzweiten SVL Kirchheim (26:2). Durch einen Sieg könnten die Kirchheimerinnen zum Tabellenführer aufschließen und die Meisterschaft bis zum letzten Spieltag am 31. März beim TSV Schlierbach offen gestalten.

jk