Lokales

Mitstreiter gesucht

Für das Volunteers-Projekt des Lankreises Esslingen "Durchführung von Elternabenden zur Suchtvorbeugung in Kindergärten" wird Verstärkung gesucht.

KREIS ESSLINGEN Schon seit 1999 existiert dieses Projekt. Meist pädagogisch vorgebildete Frauen und Männer, weitergebildet und angeleitet von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Suchtprophylaxe des Landkreises, der Jugend- und Drogenberatung und der Suchtberatung, gestalten zu zweit als Tandem zweistündige Elternabende in Kindergärten im Landkreis.

Anzeige

Dabei sollen Eltern sensibilisiert werden für die Suchtvorbeugung in der alltäglichen Erziehungsarbeit sowie für die eigene Vorbild- und Orientierungsfunktion für ihre Kinder.

Fachleute wissen: Suchtvorbeugung muss so früh wie möglich ansetzen, in Elternhaus, Kindergarten und Grundschule. Es geht darum, Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und sie für die Anforderungen des Alltags zu stärken. Themen sind dabei auch der Umgang mit Medien, Essen und Süßigkeiten.

Voraussetzung für die Tätigkeit der neuen Volunteers sind Spaß an der Arbeit mit Gruppen, Lust, sich ein Thema im Team zu erarbeiten, und Zeit, sich auf Fortbildung und Austausch einzulassen. Von Vorteil sind Erfahrungen in einem pädagogischen Arbeitsbereich. Gemeinsam werden Inhalte und Methoden für die Gestaltung eines Elternabends erarbeitet. Nach der Ausbildung und Hospitation sollen die "Tandems" schon bald die Elternabende selbst halten.

Wichtig für die Mitarbeit im Projekt sind Offenheit und Freude an der Arbeit mit Eltern, Neugierde für den Bereich der Suchtvorbeugung, Engagement und Teamfähigkeit. Der Einsatz in den Kindergärten ist ehrenamtlich. Im Gegenzug werden die Volunteers zu Fachveranstaltungen und Fortbildungen, Theatervorstellungen zur Suchtvorbeugung oder auch einmal zum gemeinsamen Abendessen eingeladen.

Interessenten können sich beim Infoabend am Donnerstag, 29. September, um 19.30 Uhr im Landratsamt Esslingen, Uhlandstraße 1, näher über das Projekt informieren, bisherige Volunteers kennen lernen und offene Fragen klären. Die Ausbildung der Volunteers wird weitere vier bis fünf Abende in Anspruch nehmen.

Vorabinformationen gibt es beim Landratsamt Esslingen, Koordination Suchtprophylaxe, Christiane Heinze, Telefon 0 70 21/9 70 43-28.

la