Lokales

Mobilfunkstationen im Gemeinderat

ERKENBRECHTSWEILER Der Erkenbrechtsweiler Elektroingenieur und Baubiologe Dietrich Ruoff referierte auf Einladung der Verwaltung im Gemeinderat über Arbeitsweise und Standortfragen von Mobilfunkstationen im Allgemeinen sowie über einen konkreten Antrag des Mobilfunkbetreibers O 2 im Besonderen.

Anzeige

Auslöser der Behandlung im Gemeinderat war die Standortsuche des Netzbetreibers O 2 im Gemeindegebiet. Der Fachmann machte in seinem anschaulichen Vortrag deutlich, dass ein UMTS-Sender aus verschiedenen Gründen wahrscheinlich nicht auf den bisherigen Mast beim Hartwaldstadion beziehungsweise Burgwaldhütte angebracht werden kann. Ersteren haben sich die jetzigen Betreiber Vodafone und T-Mobile für ihre eigenen UMTS-Anlagen reserviert, der Sender bei der Burgwaldhütte scheidet aus technischen Gründen aus. Außerdem müsse es im Interesse der Gemeinde sein, eine Konzentration der Sender zu vermeiden und eine gewisse Verteilung anzustreben.

Der Gemeinderat war hier ebenso einer Meinung mit Dietrich Ruoff wie bei der Auffassung, dass die Anlagen möglichst außerorts und auf Gemeindegrundstücken errichtet werden sollen, um eventuelle Einflussmöglichkeiten der Gemeinde nicht aus der Hand zu geben.

wg