Lokales

Moderne Literatur

Bereits zum 13. Mal reisten die Jungbläser der Posaunenchöre des Evangelischen Kirchenbezirks Kirchheim zur Bezirksbläserschulung unter Leitung von Bezirksposaunenwart Helmut Feuchter. Die Schulung fand auch in diesem Jahr wieder auf dem Georgenhof bei Zwiefalten statt.

KIRCHHEIM Die rund 70 Jungbläser sind zwischen neun und 17 Jahren alt und wurden fachkundig durch 13 fortgeschrittene und erfahrene Mitarbeiter ausgebildet.

Anzeige

Die Schulung ist Teil der Arbeit des Evangelischen Jugendwerks Kirchheim und wurde wie immer in verschiedenen Alters- und Leistungsgruppen durchgeführt. Die erarbeiteten Stücke reichen von klassischen Bachchorälen wie "Nun danket alle Gott" über Barockmusik bis hin zu Gospels wie "Down by the riverside".

"Andere Bezirke bewundern diese qualifizierte und gemeinschaftsfördernde Schulungsmaßnahme", sagte Helmut Feuchter, der seit 15 Jahren dieses Amt inne hat, "damit ist auch gewährleistet, dass moderne Bläserliteratur in den Chören Einzug findet."

Neben der musikalischen Weiterbildung stand im christlichen Kontext das Thema Freundschaft über der Freizeit. In Andachten und Bibelarbeitsgruppen diskutierten die Kinder und Jugendlichen anhand von Bibeltexten intensiv dieses Thema. Bezirksjugendreferent Matthias Kerschbaum fasste das Thema unter der Überschrift "Jesus bietet uns auch heute noch seine Freundschaft an" zusammen.

Neben den Schulungen und den Bibelarbeiten spielten Fußballturnier und Filmabend eine Rolle. Den Höhepunkt aber bildete der bunte Abend, der dieses Jahr unter dem Motto "Mittelalter" stand. Selbst gedichtete Lieder und vorbereitete Spiele der einzelnen Ortschaften verwandelten den Speisesaal des Georgenhofs in eine kreative mittelalterliche Burgatmosphäre.

Einer der Mitarbeiter, Johnny Kuch aus Neidlingen, sagte zum Abschluss, dass ihn die Gemeinschaft und das selbstverständliche Reden über den Glauben begeisterte. Die fast 80 Bläserinnen und Bläser präsentierten das erarbeitete Repertoire in der traditionellen Abschlussfeier in der Weilheimer Peterskirche. Die Begeisterung des Chores sprang auf das Publikum über.

pm