Lokales

Moderne Zeiten für Vierbeiner

Rausreden gilt jetzt nicht mehr: Seit dieser Woche fallen in der Innenstadt Hundetoiletten ins Auge. Etwaige Hinterlassenschaften vierbeiniger Zeitgenossen können somit auf der Stelle problemlos entsorgt werden.

IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Elf Hundetoiletten sind in der Stadt jetzt aufgestellt, fünf davon rund um den Alleenring. Die Maßnahme gehört zum Paket der Bemühungen um mehr Sauberkeit in Kirchheim. Bekanntlich fand bereits im Frühjahr der erste Kirchheimer Markungsputz statt, jetzt folgte die Installation der Hundetoiletten und mit dem neuen Beleuchtungskonzept soll auch das Angebot an Mülleimern in der City verändert werden.

Natürlich konnte schon bisher jeder Hundehalter, der sich nicht um die Hinterlassenschaften seines Lieblings kümmerte, zur Kasse gebeten werden, und zwar mit 25 Euro. Die Existenz der Hundetoiletten soll den Ermahnungen der Ordnungshüter und anderer Zeitgenossen gehörig Nachdruck verleihen. Denn nur einzelne Frauchen und Herrchen glänzten in der Vergangenheit mit Pflichtbewusstsein und trugen stets Tütchen samt Handschuh mit sich. Andere Vierbeiner wurden weniger gründlich überwacht für sie brechen nun moderne Zeiten an.

Die Stadt Kirchheim hat mit Hundetoiletten bereits Erfahrungen gesammelt. Die silbergrauen Behältnisse stehen nämlich längst in Lindorf sowie Ötlingen und werden dort nach Angaben der Fachleute aus dem Tiefbauamt "gut angenommen".