Lokales

Mörikehalle erwartet den Ansturm des Kicker-Nachwuchses im Kreis

KIRCHHEIM Für die besten Hallenteams des Kreises im Jugendfußball schlägt am Wochenende die Stunde der Wahrheit. In der Ötlinger Eduard-Mörike-Halle findet am Samstag und Sonntag die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaften statt. Die ersten beiden Plätze berechtigen zur Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften eine Woche später in Aichwald. Die 32 Endrundenplätze in den vier Altersklassen von den C- bis zu den F-Junioren teilen sich in diesem Jahr 18 Vereine, wovon der VfL Kirchheim allein neun Teams stellt. Die Kirchheimer sind auch die Einzigen, die noch in allen vier Wettbewerben vertreten sind. Ihnen am nächsten kommt noch der TV Unterboihingen, der es geschafft hat, in drei Altersklassen vertreten zu sein. Ebenfalls noch gut dabei sind die Jungs des FV 09 Nürtingen mit vier Mannschaften in zwei Altersklassen.

Anzeige

Spannend dürfte der Wettbewerb der C-Junioren werden. Zwar hat der Nachwuchs der beiden Landesstaffelvereine FV 09 Nürtingen (Titelverteidiger) und VfL Kirchheim (mit gleich drei Teams vertreten) die Favoritenrollen inne, doch auch der TV Unterboihingen und der gastgebende TSV Ötlingen haben in der Zwischenrunde einen starken Eindruck hinterlassen. Ein Novum ist bei den D-Junioren zu verzeichnen: Mit Titelverteidiger VfL Kirchheim und dem FV 09 Nürtingen sind dort nur zwei Vereine mit jeweils drei Mannschaften vertreten. Bei den E-Junioren haben es mit dem VfL Kirchheim und dem TSV Weilheim nur zwei Vereine geschafft, erneut dabei zu sein. Ansonsten sind es neue Mannschaften, die sich in diesem Jahr um den Kreismeistertitel bewerben. Zwar muss man den Kirchheimer Nachwuchs leicht favorisieren, ob er sich aber am Ende durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.

Einen neuen Titelträger gibt es auf jeden Fall bei den jüngsten Kickern, denn bei den F-Junioren konnte sich Titelverteidiger TSV Oberboihingen nicht qualifizieren. Überhaupt haben mit dem VfL Kirchheim, dem TV Unterboihingen und dem TSV Wendlingen nur drei Vereine den Wiedereinzug in die Endrunde geschafft. Die F-Junioren sind auch die einzige Altersklasse, in der kein Verein mehrfach vertreten ist. Da in diesem Altersbereich durchaus noch Chancengleichheit herrscht, darf man besonders gespannt sein, wer am Ende die Nase vorn hat.

hth

DIE GRUPPEN

C-Junioren (Samstag, 10 Uhr):

VfL Kirchheim 1, FV 09 Nürtingen 2, VfL Kirchheim 2, VfL Kirchheim 4, TV Unterboihingen, TSV Ötlingen.F-Junioren (Samstag, 13.30 Uhr): Gruppe 1:

TSV Jesingen, TSV Grafenberg, TB Neckarhausen, TSV Neckartailfingen, TV Unterboihingen.Gruppe 2:

SF Dettingen, TV Bempflingen, TSV Wendlingen, VfL Kirchheim, TV Neidlingen.D-Junioren (Sonntag, 10 Uhr):

FV 09 Nürtingen 1, FV 09 Nürtingen 4, FV 09 Nürtingen 2, VfL Kirchheim 1, VfL Kirchheim 3, VfL Kirchheim 4.E-Junioren (Sonntag 13.30 Uhr): Gruppe 1:

TSV Weilheim, 1. FC Frickenhausen, TSV Neckartenzlingen, VfL Kirchheim 3, TSV Neuenhaus.Gruppe 2:

TV Unterboihingen, VfL Kirchheim 1, TG Kirchheim, TSV Grötzingen, TB Neckarhausen.