Lokales

Moritz Gaißer verfehlt Hattrick nur knapp

HEILBRONN Bei der württembergischen Einzelmeisterschaft der Altersklasse U12 konnten sich die VfL-Judoka Moritz Gaißer und Marie Fieweger in Heilbronn auf Platz drei und fünf kämpfen.

Anzeige

Für Moritz Gaißer war es die Chance, als Bezirks- und süd-württembergischer Meister einen Hattrick zu landen. Mit seinem ersten Kontrahenten hatte er Schwierigkeiten, da beide dieselbe Spezialtechnik ansetzten und Gaißer nur schwer zum eigenen Wurf durchkam. Der Kirchheimer erkannte die Situation und wechselte die Kampftaktik. Nach einer Minute Kampfzeit lag er mit einer mittleren Wertung im Rückstand, was er kurz darauf mit einer Fuß-Innensichel wieder wettgemacht hätte. Diese und eine weitere Aktion mit seiner Spezialtechnik in der letzten Kampfsekunde wurden allerdings nicht gewertet. In der Trostrunde ließ Moritz Gaißer seinen Gegnern keine Chance und sicherte sich durch zwei aufeinanderfolgende vorzeitige Siege den dritten Platz.

Marie Fieweger bezwang gleich zwei Gegnerinnen hintereinander nach ständigen Angriffen mit einem Hüftwurf und einer Haltetechnik. Erst im Kampf um den Einzug ins Finale wurde sie durch einen Körperwurf gestoppt und in die Trostrunde geschickt. Aber auch im kleinen Finale musste sie sich nach einem Haltegriff geschlagen geben und erreichte den fünften Platz.

kd