Lokales

Mosolf präsentiert neue Bahnwaggons

KIRCHHEIM Die Mosolf Automotive Railways GmbH (MAR), eine Tochter der Kirchheimer Firma Mosolf, konnte vor einigen Tagen ihre neuen Eisenbahnwaggons vorstellen. Die präsentierten zwei Exemplare sind die ersten von zunächst 100 speziell auf den Automobiltransport ausgelegten Waggons, die der Bahndienstleister bis Ende Februar 2008 in den eigenen Fuhrpark aufnehmen wird. Das Investitionsvolumen beträgt zunächst zehn Millionen Euro. Jeder dieser Doppelstockwaggons kann bis zu 16 Automobile aufnehmen. Ein Ganzzug mit 20 Waggons fasst so bis zu 320 Autos.

Anzeige

Die Waggons sind mit technischen Innovationen wie flexibler Ladeebene mit automatischer Verriegelung ausgestattet. Die Waggons werden im gesamten europäischen Mosolf-Netzwerk zum Einsatz kommen, wobei für die Traktion unterschiedliche Eisenbahnverkehrsunternehmen beauftragt werden. "Wir hatten bereits mit der Gründung von MAR entschieden, unsere eigenen Kapazitäten auf der Schiene auszubauen. Wie angekündigt, haben wir nun in das erforderliche Equipment investiert und können damit ab sofort die steigenden Transportvolumen auf der Schiene in Eigenregie befördern", so Dr. Jörg Mosolf zu den strategischen Hintergründen.

Insgesamt erwartet die Mosolf-Gruppe für das laufende Jahr ein Schienengüteraufkommen von 165 000 Fahrzeugen bei insgesamt 650 Ganzzügen im Regelverkehr. Etwa elf Prozent aller transportierten Automobile wickelt MAR dann über die Schiene ab.

pm