Lokales

Motto "Spieltrieb"

Zu einem gelungenen Fest unter dem Motto "Spieltrieb" geriet die Winterfeier des Kirchheimer Gesangvereins Eintracht, mit der die lange Tradition der Weihnachtsfeiern durchbrochen wurde. Der Veranstaltungsort, das Bürgerhaus in Lindorf, bot den festlichen Rahmen für das Programm. Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre Treue zum Verein geehrt.

KIRCHHEIM Die Würfel für die Durchführung dieser Winterfeier seien schon im letzten Jahr gefallen, so die Vorsitzende Monika Renz in ihrer Begrüßung, als man die Entscheidung traf, aus der traditionellen Weihnachtsfeier eine Winterfeier zu machen. Ein neues Spiel bedeute neues Glück und so sei auch die Veranstaltung dieses Nachmittags zu sehen.

Anzeige

Als besondere Gäste begrüßte sie herzlich den Vertreter des Karl-Pfaff-Gaues, Winfried Durst und Horst Matrohs, den Erzähler aus dem vom Chor "Happy Voices" aufgeführten Musical "Sybille".

Als ganz wichtige Mitspieler in einem Verein bezeichnete Monika Renz die Mitglieder, die sie an diesem Tag für ihre Treue zum Verein ehren durfte. So wurden die passiven Mitglieder Ilse Bofinger (30 Jahre), Siegfried Ochs (30), Eleonore Dieterle (40), Brigitte Haussmann (40), Renate Hopfe (40), Gerda Aspacher (50), Inge Schwan (60) und Werner Pfeiffer (60) sowie die aktiven Sängerinnen und Sänger Christina Hitz (10), Valerie Olmosi (10), Karola Endriss (25), Herbert Attinger (25) und Ingeborg Müller (25) mit Urkunden, Nadeln oder Ehrenmitgliedschaften ausgezeichnet.

Ganz besondere Ehrungen erfuhren weitere sechs aktive Chormitglieder durch Winfried Durst, der nicht nur stellvertretend für den Gau, sondern auch im Auftrag des Schwäbischen Sängerbundes (SSB) und des Deutschen Chorverbandes (DCV) Auszeichnungen zu verleihen hatte. Die Vorsitzende, Monika Renz, erhielt von ihm für 30 Jahre aktives Singen die Ehrenurkunde und Ehrenbrosche des Karl-Pfaff-Gaues. Im Namen des Vereins sprach ihr der stellvertretende Vorsitzende, Herbert Attinger, Dank und Anerkennung aus.

Vom SSB durfte Helga Metzger die silberne Ehrennadel und eine Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen. Mit einer Urkunde und Nadel des DCV sowie dem Ehrenausweis des Gaues wurden Inge Schwan und Samuel Kastner für 50 Jahre aktives Singen geehrt. Folgende Sänger, die schon seit 60 Jahren aktiv singen, erhielten für ihre Treue eine Urkunde und eine Nadel des DCV: Karl Kicherer, Erich Ruoff und Gerhard Ruoff.

Für den festlichen Rahmen um die Ehrungen sorgten musikalisch der Gemischte Chor, der Männerchor, sowie der Junge Chor "Happy Voices" unter ihren Chorleitern Robert Kast und Samuel Kastner.

Überraschung: "zu zweit" Nachdem jeder Gast Gelegenheit hatte, mit seinem "Einsatz" seinem eigenen Spieltrieb nachzugehen, kündigte Monika Renz die Überraschung des Abends an. Der Auftritt des Duos "zu zweit" sei quasi der Hauptgewinn für alle. Hinter dem Namen verbergen sich der Texter des Musicals "Sibylle von der Teck", Fabian Schläper, und seine Partnerin Tina Häussermann. Das Paar, das eine Woche zuvor in der Schweiz den ersten Preis im Wettbewerb "Die Krönung" gewonnen hatte, präsentierte Ausschnitte aus seinem Programm "Spieltrieb". Das war Chansonkabarett vom Feinsten und die Lachmuskeln kamen bei der Auswahl von Vorträgen wie "da ist der Wurm drin" oder "zu nett" nicht mehr zur Ruhe.

im