Lokales

Musik im Lautergarten

Der Dettinger Herbst fand diesmal an zwei Tagen statt, nachdem der sonst obligatorische Theaterabend auf den 2. Dezember als extra Veranstaltung verschoben wurde.

DETTINGEN Für den Samstagabend auf dem Festplatz Lautergarten war das "Trio Vöhringer" von der Blaubeurener Alb engagiert, das es sehr treffend verstand, mit der Auswahl des Liedguts das zahlreich erschienene Publikum in Stimmung zu bringen. Für Abwechslung sorgte zwischendurch die Tanzgruppe des Trachtenvereins Kirchheim, die mit volkstümlichen Tanzeinlagen ihr Können bewies.

Anzeige

Der Sonntag begann mit Chorgesang durch befreundete Vereine. Außer dem Männerchor des gastgebenden Vereins Eintracht Dettingen, verstärkt durch Sänger aus der Sängerriege Schlat, unter der Chorleitung von Franz Hanicz sangen dabei folgende Vereine: Liederkranz Erkenbrechtsweiler unter der Leitung von Vizedirigent Holder, Liederlust Ohmden unter der Leitung von Bertram Schattel, Gesangverein 1840 Weilheim unter der Chorleiterin Yvonne Feuchter, Männergesangverein Bissingen unter der Leitung von Vizedirigent Sperling und Liederkranz Unterlenningen unter der Chorleiterin Elisabeth Geißelhart. Der Chorgesang am Sonntagmorgen ist seit vielen Jahren ein wichtiger und schöner Beitrag beim Dettinger Herbst.

Zum Frühschoppen saß der Musikverein Dettingen auf der Bühne und sorgte für Unterhaltung, unter der bewährten Leitung von Dirigent Willi Eberle. Für die Freunde der Akkordeonmusik übernahm das Akkordeonorchester den Schluss des Tages.

he