Lokales

Musik und Gespräche

Über einen guten Besuch des Sommerfests seiner drei Kirchheimer Tageszentren konnte sich das DRK freuen: Tagesgäste und Angehörige waren der Einladung gefolgt. Mit 75 Gästen und 50 Mitwirkenden war der Festsaal des Fickerstifts gut gefüllt.

KIRCHHEIM Christina Kleiner, die Leiterin der Kirchheimer Tageszentren, sowie Hans-Jürgen Jung, Verwaltungsleiter der DRK-Seniorenzentren Kirchheim-Weilheim, begrüßten die zahlreichen Gäste und luden zu selbst gebackenem Kuchen und Kaffee ein. Beate Eid stellte den Gesangverein Frohsinn aus Ötlingen vor. Unter der Leitung von Ilse Holl präsentierten die Sänger ein Repertoire an Liedern, das den älteren Gästen wohlbekannt war.

Anzeige

Moderne Töne waren dann bei der Vorführung der Jazztanzgruppe des TSV Ötlingen zu hören. Annette Franke hatte mit den Mädchen zwei Tänze einstudiert; sie animierte auch die Gäste, im Sitzen mitzumachen. Angeregte Gespräche, strahlende Gesichter und dankbare Gäste ein rundum gelungenes Fest, das auch noch am nächsten Tag Gesprächsstoff lieferte und das in Erinnerung bleiben wird.

Die drei DRK-Tageszentren bieten ein vielfältiges Angebot für ältere Menschen, die zu Hause wohnen, aber Anregung und Unterstützung brauchen oder möchten. Hier bekommen sie Beratung zu allen Fragen, die das Alter betreffen, ihnen werden Aktivitäten im Rahmen des Wochenprogramms sowie ein Fahrdienst zum Tageszentrum und wieder nach Hause geboten. Auf Grund des Versorgungsvertrages mit den Pflegekassen werden die Kosten im Rahmen der Pflegeversicherung anteilig übernommen. Ein Besuch ist stundenweise, halbtags und ganztägig von Montag bis Samstag möglich.

Das Tageszentrum ermöglicht älteren Menschen, zu Hause wohnen zu bleiben und tagsüber einen anregenden Alltag in Gemeinschaft zu erleben. Angehörige können Unterstützung und Entlastung erfahren und wissen ihre älteren Familienangehörigen gut versorgt. Die Resonanz auf das Sommerfest zeigte, dass Angehörige und Tagesgäste die Angebote gerne nutzen.

pm