Lokales

Mysteriöser Todesfall

Zu einem tragischen Unglücksfall mit einem Toten ist es gestern auf der B 27 bei Aichtal-Neuenhaus gekommen. Wie der 31-jährige Mann aus dem Landkreis Ludwigsburg ums Leben kam, ist bislang unklar.

AICHTAL Gegen 6 Uhr gingen gestern bei der Polizei mehrere Meldungen über ein Pannenfahrzeug auf der Bundesstraße 27 ein. Eine Streife fand den Opel Corsa in der Mitte des Aichtalviadukts auf dem rechten Standstreifen in Fahrtrichtung Stuttgart. Nachdem sich niemand bei dem Auto befand, begannen die Polizisten mit der Suche in der Umgebung und unter der Brücke. Dabei entdeckten sie unter der Brücke den 31-Jährigen. Er war offensichtlich von der Brücke gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Außerdem stellten die Beamten fest, dass am Fahrzeug des Toten das rechte Vorderrad gewechselt worden war. Der Mann hatte kurz zuvor offensichtlich einen Reifendefekt und anschließend das Rad gewechselt.

Anzeige

Bisher ist völlig unklar, wie der 31-Jährige ums Leben kam. Aufgrund der ersten Ermittlungsergebnisse könnte sowohl ein Unglücksfall als auch ein vorausgegangener Verkehrsunfall in Frage kommen. Zudem kann auch ein Suizid nicht ausgeschlossen werden.

Der 31-Jährige war bekleidet mit einer Bluejeans und einer beigen Strickjacke. Darüber trug er eine gelbe Warnweste. Bei seinem Fahrzeug handelt es sich um einen silberfarbenen Opel Corsa mit Ludwigsburger Kennzeichen.

Die Esslinger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer im fraglichen Streckenabschnitt der B 27 zwischen zwischen 5 und 6.15 Uhr den Opelfahrer gesehen oder sonst Verdächtiges bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Polizeidirektion Esslingen unter der Telefonnummer 07 11/3 99 00 zu melden.

lp