Lokales

Nabern festigt Spitzenplatz

KIRCHHEIM Durch einen 5,5:2,5-Sieg gegen Tübingen II festigten die SF Nabern ihre Position in der Spitzengruppe der Bezirksliga. Den ersten Erfolg verbuchte Jan Jäger (Brett 8) gegen Adnan Hadzi-Selimovic. Dietmar Schulz (7) spielte gegen Clark französisch und kam unter Druck. Eine interessante Remislösung sicherte ihm trotz Verlust eines Bauern einen halben Punkt. Genau anders herum verlief die Partie von Günter Keller (4) gegen Jetschke. Dem Naberner gelang französisch die Eroberung der siebten Linie, zwei Springer erledigten dann noch die Arbeit zum Sieg.

Anzeige

In den Spitzenpaarungen Horst Falow (1) gegen Christian Schulz und Karl Moll (6) gegen Vogt ergaben sich durch die Stellung zwangsweise zwei Remise, in der letzteren Partie durch drei Wiederholungen. Cuong Minh Tran (2) bekam gegen Öhlmann in einem Damenbauerspiel durch ein Scheinopfer die bessere Stellung und letztendlich die Dame für den Turm. Martin Vogel (3) gewann gegen Sütterlin in einer Nimzo-Indischen Anlage durch kleine Unachtsamkeiten seines Gegners im Endspiel den Punkt. Keller (5) verlor nach Zeit in ausgeglichener Stellung.

Keiner nahm es ihm übel bei einem Endstand von 5,5:2,5 für Nabern.

kj