Lokales

Nach Auffahrunfall geflohen

ESSLINGEN Nicht schlecht staunten zwei Beamte des Polizeireviers Esslingen, die am Sonntagmorgen eine Verkehrsüberwachung auf der Dieter-Roser-Brücke durchführten. Ein 20-jähriger Fordlenker befuhr die Brücke von der Fritz-Müller-Straße kommend in Richtung B 10.

Anzeige

In Höhe der Auffahrtsrampe zur Zeppelinstraße musste der Fahrer sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 25-jähriger Passatlenker bemerkte diesen Bremsvorgang zu spät und fuhr auf den Ford auf. Völlig unbeeindruckt vom entstandenen Schaden oder gar der Polizeistreife flüchtete der 25-Jährige rückwärts in Richtung Fritz-Müller-Straße.

Nur kurz darauf konnten die Beamten den Flüchtenden stellen. Bei der anschließenden Kontrolle wurde den Beamten einiges klarer. Der Passatlenker stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Nach einer Blutentnahme wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Bei dem Unfall wurde eine 18-jährige Beifahrerin im Ford leicht verletzt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 25-Jährige unmittelbar zuvor einen geparkten Pkw Toyota gestreift und sich ebenfalls nicht um diesen Schaden gekümmert hatte.

Da auf Grund der Spurenlage nicht auszuschließen ist, dass weitere Fahrzeuge im Bereich des Indus-triegebietes Zell von dem 25-Jährigen beschädigt wurden, werden Zeugen oder weitere Geschädigte gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Esslingen unter der Telefonnummer 07 11/3 99 00 in Verbindung zu setzen.

Der bislang festgestellte Sachschaden beläuft sich auf rund 8 500 Euro.

lp