Lokales

"Nach der Wahlist vor der Wahl"

NÜRTINGEN Der Kreisverband von "Arbeit & soziale Gerechtigkeit Die Wahlalternative" (WASG) veranstaltet unter dem Motto "Nach der Wahl ist vor der Wahl" eine politische Runde am Mittwoch, 1. Juni, um 20 Uhr in Reudern in der Taverne Dorfkrug. Der WASG-Kreisverband Esslingen will in lockerer Runde über die Ergebnisse der Landtagswahl in NRW und über die Herausforderungen der vorgezogenen Bundestagswahl sprechen.

Anzeige

Wie Thomas Bangemann vom Kreisvorstand der WASG meint, seien nicht nur CDU/FDP und die Kritiker der Agenda 2010 und der Hartz-IV-Gesetze unter Zugzwang gebracht worden, auch die linken Kritiker in der SPD seien dadurch schachmatt gesetzt. "Kann in dieser Situation der Widerstand gegen die geplanten weiteren Verschlechterungen Erfolg haben? Wie können Alternativen zur Belebung des Binnenmarktes und zur notwendigen Umverteilung der Einkommen von oben nach unten wieder Gehör finden?" Diese Fragen möchte der Kreisvorstand zusammen mit Interessierten besprechen.

Weitere Informationen können Interessenten unter folgender Adresse bekommen: Thomas Bangemann, Uhlandstraße 25, 72667 Schlaitdorf, Telefon 0 71 27/92 27 43, E-Mail: th.bm@gmx.net oder auf der Internet-Seite der Wahlalternative Baden-Württemberg www.bw-wahlalternative-asg.de.

pm