Lokales

Nach einem guten Start Hoffen auf das Finale

Nach dem Start mit den "Besten Hits aller Zeiten" vom Band verlagert sich das musikalische Angebot der Goldenen Oktobertage immer weiter hin zur Live-Musik, die zuletzt natürlich auch noch "unplugged" serviert werden sollte. Leider hat sich auch das Wetter gewandelt . . .

WOLF-DIETER TRUPPAT

Anzeige

KIRCHHEIM Musik mit "Funfair Express" und Freunden war für das Straßenfest in der Metzger-/Dreikönigstraße angesagt. Neben Sängerin Karin Fitzel und Ronald und Georg Kobler hatten sich auch Matze Müller und Jürgen Würsche, Mathäus Scrimali und Werner Dannemann angekündigt, um ein gemeinsames Programm von Blues und Rock über Pop bis hin zum musikalischen Höhepunkt "unplugged" möglichst trocken durchzuspielen. Die Befürchtung, dass auch der Regen mit von der Partie sein wird, bewahrheitete sich dann aber schnell . . .

Das heutige Jugendtag-Konzert ist dagegen fast schon in trockenen Tüchern. Macht das Wetter nicht mit, sind "Hughes The Blues", "Süd-Apotheke" und "Black & Proud featuring Juse Ju" statt auf dem Marktplatz ab 20 Uhr im Jugendhaus Linde in der Alleenstraße 90 zu hören.

Für den musikalischen Abschluss der Goldenen Oktobertage sorgen "die 2wei". Am morgigen Samstag sind sie erst einmal ab 10.30 Uhr am Rossmarkt zu hören. Das Team von "Deja Vu" feiert sein zehnjähriges Bestehen und will das mit Freunden und Kunden feiern. Der Erlös aus dem Verkauf von Würsten und Getränken kommt dabei der Teckboten-Weihnachtsaktion zugute.

Am Sonntag, 2. Oktober, beschließen "die 2wei" ab 20 Uhr bei freiem Eintritt mit ihrem Auftritt unter dem schützenden Dach der "haltbar" in der Küferstraße 1 das Musikprogramm der Goldenen Oktobertage. Jörg Weigele und Raphael Lindeke spielen mit Rock-, Pop- und Beatmusik der letzten 40 Jahre für praktisch jedes Alter.

Neu im Programm ist der Händlerflohmarkt, der heute von 10 bis 18 Uhr im Schweinemarkt-Karree geplant ist. Alle hoffen, dass auch entsprechendes Gedränge herrscht und Jahrmarktstimmung rund um die Geschäfte dieses Viertels aufkommen kann. Eine zweite Chance haben Schnäppchenjäger bekanntermaßen bei dem am kommenden Sonntag ab 11 Uhr einmal mehr nicht für Erwachene und nicht für Profis angebotenen "Kinder- und Jugendflohmarkt", der daher auch genau so heißt, wie er heißt. Eine Anmeldung ist nicht erfolderlich, doch wird eine Standgebühr von 1 Euro pro laufendem Meter "Verkaufsfläche" kassiert. Professsionelle Anbieter tummeln sich dann am kommenden Sonntag ebenfalls ab 11 Uhr wieder auf dem Kirchheimer Marktplatz beim traditionellen Kunsthandwerkermarkt mit Bewirtung.

Am morgigen Samstag ist in der Dettinger Straße von 10 bis 16 Uhr wieder das große Straßenfest geplant, bei dem neben Modenschauen und einem Bauernmarkt, Ritterspielen und einer historischen Olympiade auch das Holz-Hoerz-Mobil anzutreffen ist.

Kinderfrisuren und Kinderschminken stehen in der Dettinger Straße heute genauso auf dem Programm wie Modell-Bau, eine Kindereisenbahn, Live-Musik und natürlich auch wieder unterschiedliche Bewirtungsangebote.