Lokales

Nach Kantersiegzurück im Titelrennen

OWEN Mit einem ungefährdeten 42:22 (21:10)-Sieg gegen den TSV Scharnhausen II hat sich die zweite Mannschaft des TSV Owen zurück im Aufstiegsrennen in der Kreisliga 1 gemeldet. Deutlich verbessert zeigte sich die Mannschaft von Spielertrainer Faustmann, der selbst wieder mit an Bord war, gegenüber der Niederlage am vergangenen Wochenende beim TV Plieningen.

Anzeige

Die Partie war bereits nach wenigen Minuten entschieden. Nach zehn Spielminuten führten die Teckstädter bereits mit 11:1 gegen einen absolut überforderten Gegner aus Scharnhausen. Zu keiner Zeit konnten die Filderstädter mit dem Tempohandball der Gastgeber mithalten. Immer wieder gelang es dem TSVO durch Tempogegenstöße zum Erfolg zu gelangen. Hier waren vor allem Spielertrainer Faustmann und Kreisläufer Fabian Völker erfolgreich. Zwar kamen die Filderstädter bis zur Pause etwas besser ins Spiel, doch beim Halbzeitstand von 21:10 war schon mehr als die Vorentscheidung gefallen.

Nach dem Wechsel dasselbe Bild. Owen stand in der Abwehr hervorragend und setzte den Gegner früh unter Druck. Im Angriff lief es wie am Schnürchen. Faustmann, Scheu und Carrle netzten ein ums andere Mal im Gehäuse der Gäste ein. Ausgehend von einer sicheren Abwehr um die beiden Keeper Matthias Attinger und Dennis Schwaab starteten die Teckstädter immer wieder ihre gefürchteten Gegenstöße. Mit 42:22 wurden die Filderstädter letztendlich auch in der Höhe verdient aus der Owener Teckhalle gefegt. Am kommenden Wochenende kommt es nun zum Spiel gegen den TSV Urach II.

jb

TSV Owen:

Attinger, Schwaab; Faustmann (8), Ritter (2), Scheu (4/1), Völker (9), Sigel (3), Carrle (2), Nothwang, Barner (2), Martin (3), Hybl (3), Schmid (4).