Lokales

Nach schlechtem Start mächtig aufgedreht

KÖNGEN Im Bezirksklassenspiel gegen den TSV Köngen II konnten die Weilheimer Handballdamen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Platz mit einem 24:14-Sieg verlassen.

Anzeige

Die Limburg-städterinnen erwischten einen schlechten Start, spielten zunächst einen leblosen Angriff nach dem anderen. Die Gastgeberinnen hingegen erkämpften sich nach zehn Minuten eine Fünf-Tore-Führung. Im weiteren Spielverlauf der ersten Hälfte konnten sich die Gäste kaum steigern. Zur Halbzeit führte Köngen 8:6.

Danach präsentierten sich die Schützlinge des Trainerduos Pietsch/Gomringer wie ausgewechselt. Weilheims Damen spielten nun ihre Laufstärke aus und versenkten zahlreiche Rückraumwürfe, wobei Katrin Schrägle alleine sechs Mal traf. Im Gegenzug brachten die Gastgeberinnen dem TSVW nichts mehr entgegen. Weilheims Abwehr stand vorzüglich, blieb bis zur 13. Minute der zweiten Halbzeit ohne Gegentor. Au Grund der starken zweiten Hälfte gewannen die TSV-Damen verdient 24:14.

ud

TSV Weilheim: M. Sigel, C. Fischer; Drexler (1), Schrägle (6), N. Pöchmann (5), L. Sigel, Schneider (4), Holl (1), Diez (3), S.Fischer,K. Pöchmann (3), Attinger (1).