Lokales

Nach Streit mit Messer verletzt

KIRCHHEIM Die Kriminalaußenstelle Kirchheim sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Dabei war am Mittwochabend ein 26-jähriger Mann mit einem Messer verletzt worden und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Anzeige

Zuvor hatten zwei 19 und 26 Jahre alte Männer in der Wohnung eines 39-jährigen, aus der Türkei stammenden Mannes Sanitärarbeiten durchgeführt. Kurz vor 18 Uhr kam es dann in dem Mehrfamilienhaus in der Eisenbahnstraße zunächst zu einem Streit über die Bezahlung der Schwarzarbeiten. Dabei schlugen die drei Männer auch mehrmals gegenseitig aufeinander ein. Danach verließen der 19-jährige Grieche und der 26-Jährige die Wohnung. Anschließend bewaffnete sich der 39-Jährige mit einem Messer und verfolgte den 26-Jährigen zu Fuß über die Straße Am Wasen bis zur Stuttgarter Straße. Im Bereich der dortigen Verkehrsinsel stürzte der 26-jährige Kirchheimer italienischer Abstammung und wurde von seinem Kontrahenten eingeholt. Der 39-Jährige traktierte den am Boden Liegenden mit Faustschlägen und Tritten, wobei sich der 26-Jährige ebenfalls mit Fußtritten zur Wehr setzte. Bei dieser heftigen Auseinandersetzung wurde der gebürtige Italiener mit dem Messer am Kopf verletzt. Kurz darauf kam dann auch der 19-jährige Grieche mit seinem Smart zu der Verkehrsinsel. Der junge Mann hatte eine Schreckschusspistole bei sich und wollte seinem am Boden liegenden Freund zu Hilfe kommen. Daraufhin ließ der 39-Jährige von seinem noch am Boden liegenden Kontrahenten ab und lief davon. Der 19-Jährige brachte daraufhin seinen verletzten Freund zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Wer die Auseinandersetzung zwischen den drei Männern beobachtet hat wird gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Kirchheim, Telefon 0 70 21/5 01-0 zu melden.

lp