Lokales

Nach Streitigkeiten großer Polizeieinsatz

WOLFSCHLUGEN Am Mittwochnachmittag meldete ein 23-jähriger Mann der Polizei, dass er gerade in einer Wohnung in der Rathausstraße von einem 28-Jährigen mit einer Waffe bedroht worden war. Zudem seien seine 30-jährige Bekannte mit ihrem zweijährigen Kind in der Gewalt des Mannes.

Anzeige

Auf Grund dieses Notrufs fuhren mehrere Polizeistreifen nach Wolfschlugen. Vor Ort stellte sich die Lage jedoch kurze Zeit später anders dar. Offensichtlich hatte es zwischen den drei Personen Streitigkeiten über eine Erbschaft gegeben. Dabei bedrohte der 28-Jährige die beiden anderen verbal. Die Beamten forderten den 28-Jährigen auf, aus der Wohnung zu kommen. Der Mann kam der Aufforderung widerstandslos nach. Vor dem Haus wurde er von den Polizisten festgenommen. Ermittlungen ergaben, dass entgegen der Meldung des 23-Jährigen bei dem Vorfall keine Waffe im Spiel war. Der 28-Jährige wird wegen Bedrohung angezeigt.

lp