Lokales

Nach zehn Jahren Fall geklärt

Banküberfall auf Kreissparkassenfiliale in Lindorf

Einen bereits lange zurückliegenden Banküberfall auf die Filiale der Kreissparkasse in Lindorf im Februar 1999 konnte die Kriminalpolizei nun aufklären. Als Täter wurden zwei Türken im Alter von 29 und 26 Jahren ermittelt, die damals 86 500 Mark Bargeld erbeutet hatten.

Anzeige

Kirchheim. Auf die Spur der beiden polizeibekannten Männer kamen die Ermittler der Kriminalpolizei durch eine Mitteilung einer Polizeidienststelle aus dem Ruhrgebiet, bei der ein Hinweis eingegangen war.

Nachdem die Verdachtsmomente auf die beiden Männer im Laufe der weiteren Ermittlungen konkretisiert werden konnten, wurde in der vergangenen Woche ein 29-jähriger Türke aus dem Bereich Neu-Ulm festgenommen. Er wurde anschließend dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt, der einen bereits erlassenen Haftbefehl in Vollzug setzte.

Der heute 29-jährige Kfz-Mechaniker legte in der Justizvollzugsanstalt gegenüber Beamten der Esslinger Kriminalpolizei ein umfassendes Geständnis ab. Demnach hatte er am 11. Februar 1999 zusammen mit einem jetzt 26-jährigen Landsmann die Bankfiliale in der Ötlinger Straße in Lindorf überfallen. Die beiden maskierten Männer hatten eine Bankangestellte mit einer Pistole bedroht und insgesamt 86 500 Mark geraubt. Anschließend waren sie zu Fuß geflüchtet.

Die beiden hatten eigenen Angaben zufolge das geraubte Geld innerhalb von nur zwei Monaten regelrecht verprasst. Im Mai 1999 überfielen sie deshalb zusammen mit einem weiteren Mittäter eine Bank in Achern im Ortenaukreis. Diese Tat konnte aber später aufgeklärt werden und die drei Männer wurden dafür auch verurteilt. Der Haftbefehl gegen den jetzt festgenommenen 29-Jährigen wurde aufgrund seines Geständnisses und seiner Kooperation mit der Polizei gegen Meldeauflagen außer Vollzug gesetzt. Der 26-jährige einstige Komplize ist auf der Flucht. lp