Lokales

Nachbarn aufgepasst!

Nachbarn aufgepasst: Wer von einem Projekt gehört hat, das die Verbesserung nachbarschaftlicher Beziehungen zum Inhalt hat, sollte sofort unten stehenden Bewerbungsbogen ausfüllen und an die Redaktion des Teckboten schicken als Kandidat für den Ehrenamtspreis "Starke Helfer".

O:7060503.JP_

Anzeige

IRENE STRIFLER

KIRCHHEIM Der Ehrenamtspreis ist dem "Netzwerk Nachbarschaft" gewidmet. Ausgeschrieben wurde er wieder von der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen in Zusammenarbeit mit dem Teckboten.Der Begriff Nachbarschaft ist weit gefasst. Mit dem Preis sollen Ideen bedacht werden, die zu einer besseren Nachbarschaft und neuem Gemeinschaftsgefühl beigetragen haben. Gefragt sind Gruppen, die Probleme lösen und damit das Zusammenleben verbessern, etwa mit Hilfe spezieller Initiativen. Angesprochen sind aber auch Vereine, die sich etwa für interkulturellen Austausch stark machen, oder Einzelpersonen, die ihren Nachbarn unter die Arme greifen bei der Kinderbetreuung oder der Reparatur des Gartenzaunes.

Vorschlagen kann man nicht nur andere, sondern auch sich selbst und die eigene Gruppe. Dazu muss der Bewerbungsbogen ausgefüllt und das Projekt auf maximal zwei mit Computer oder Schreibmaschine geschriebenen DIN-A4-Seiten charakterisiert werden. Dann los damit an die Redaktion des Teckboten, Alleenstraße 158, 73230 Kirchheim unter Teck, Stichwort "Starke Helfer". Einsendeschluss ist Montag, 11. Juli.

Maximal zehn lokale Initiativen aus der Reihe der eingesandten Projekte werden ausführlich im Teckboten dargestellt. Daraus kürt die Jury den oder die Hauptpreisträger auf regionaler Ebene. Zu vergeben sind insgesamt 4000 Euro im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung, kreisweit 16 000. Hauptpreisträger haben die Chance, auf Bundesebene mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet zu werden.