Lokales

"Nachhaltige Nutzung statt Biopiraterie"

KIRCHHEIM Multinationale Konzerne wollen sich durch Patente das alleinige Eigentumsrecht am "grünen Gold der Gene", an den Pflanzen des Regenwaldes, sichern eine verquere Logik, die immer weitere Bereiche des Lebens in Ware verwandelt. Der Widerstand gegen diese von Kritikern als "Biopiraterie" bezeichneten Praktiken wächst. Was dieser Widerstand konkret bedeutet, will Dr. Rainer Putz vom Regenwald-Laden Freiburg in einem Vortrag bei der Familien-Bildungsstätte Kirchheim am morgigen Mittwoch, 26. Oktober, ab 20 Uhr erläutern. Der Eintritt zu dem Vortrag im Vogthaus ist frei.

Anzeige

Putz kommt auf Einladung des Weltladens Kirchheim in die Stadt. "Nachhaltige und faire Nutzung statt Biopiraterie" ist sein Vortrag überschrieben. Der Regenwald-Laden unterstützt Menschen im brasilianischen Amazonas-Gebiet durch den Verkauf von fair gehandelten und waldschonend erzeugten Produkten aus den Regenwäldern.

pm