Lokales

Nachtragshaushalt verabschiedet

WEILHEIM Der Weilheimer Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig einen Nachtragshaushalt fürs Jahr 2005 verabschiedet und einen Nachtrag zum Wirtschaftsplan der Stadtwerke festgelegt. Um Steuern in Höhe von rund 335 000 Euro zu sparen, hatte der Gemeinderat beschlossen, die zweigeschossige Tiefgarage im Städtle mit der städtischen Wasserversorgung als Eigenbetrieb zu führen. Die Finanzierung der Tiefgarage wird im Wirtschaftsplan der Stadtwerke dargestellt und die Haushaltszahlen des Kämmereihaushalts werden entsprechend reduziert.

Anzeige

Durch die Zusammenfassung von Wasserversorgung und Tiefgarage zum Eigenbetrieb wird ein Darlehen der Stadt an die Stadtwerke in Höhe von 1,36 Millionen Euro notwendig. Die Mittel waren bereits im allgemeinen städtischen Haushalt veranschlagt. Das Darlehen läuft über 30 Jahre und wird mit 4,5 Prozent verzinst. Der Zinssatz ist für die ersten fünf Jahre festgeschrieben. Zum wiederholten Mal wies Stadtkämmerer Reiner Philipp darauf hin, dass Wasserversorgung und Tiefgarage nur aus steuerlichen Gründen zusammengelegt worden seien, um mögliche Gewinne und Schulden miteinander zu verrechnen.

ank