Lokales

Nachwuchs gefällt

Iris Ulmer und Andreas Hasenöhrl holten sich den Siegerpokal bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TSV Jesingen. Im Herrendoppel siegten Christian Petric und Thomas Jarmer. Auch die TSV-Jugend machte an der Platte ein gutes Bild. Insgesamt waren über 50 Teilnehmer am Start.

KIRCHHEIM Das Feld der Herren war in diesem Jahr ausgeglichen wie selten. Dabei schaffte es der 16-jährige Björn Elholm, der sich durch eine "Wild-Card" einen Startplatz bei den Aktiven sicherte, bis ins Viertelfinale. Da scheiterte das Nachwuchstalent an Heinz Reschl (44), der selbst im Halbfinale Andreas Hasenöhrl unterlag.

Anzeige

Christian Petric (32) sicherte sich die Endspielteilnahme, verlor jedoch gegen den 44-jährigen "Andi" Hasenöhrl das Finale in drei Sätzen. In der Doppelkonkurrenz hingegen konnte sich Christian Petric mit seinem Partner aus der vierten Herrenmannschaft, Thomas Jarmer (41), gegen das Duo Martin Scheurenbrand/Björn Elholm durchsetzen.

Bei den Damen war Abonnements-Siegerin Iris Ulmer erneut nicht zu bezwingen. Die 20-jährige Sibylle Allgaier bestätigte ihren Aufwärtstrend bei den Punktspielen auch bei den Vereinsmeisterschaften und belegte am Ende den zweiten Rang.

Guten Tischtennissport bot der Nachwuchs des TSV. Im U18-Wettbewerb bezwang Simon Geßner (11) im Finale Fabian Gerstberger (13) in fünf Sätzen. Damit ist der Nachwuchsspieler, der auch in der württembergischen Rangliste vetreten ist, neuer Jesinger Vereinsmeister. Bei den U15-Schülern holte sich Kons-tantin Gauckler den Titel.

ee

Herren: 1. Andreas Hasenöhrl, 2. Christian Petric, 3. Roland Röcker, 4. Heinz Reschl. Damen: 1. Iris Ulmer, 2. Sibylle Allgaier, 3. Michaela Petric, 4. Kathrin Russegger. Doppel: 1. Christian Petric/Thomas Jarmer, 2. Björn Elholm/Martin Scheurenbrand, 3./4. Andreas Rottmann/Joachim Stolz, 3./4. Andreas Hasenöhrl/Michael Pahl.Bambino: 1. Timo Bezler, 2. Achim Stürzl, 3. Lukas Petric. Schüler U15: 1. Konstantin Gauckler, 2. Alexander Röcker, 3. Julian Gerst, 4. Achim Stürzl. Jungen U18: 1. Simon Geßner, 2. Fabian Gerstberger, 3. Simon Elholm, 4. Steffen Kraft. Doppel: 1. Steffen Kraft/Konstantin Gauckler, 2. Simon Lehmler/Julian Gerst, 3. Achim Kraft/Pasquale Renna, 4. Max Blon/Nico Walter.