Lokales

Nackter trieb sein Unwesen

DEIZISAU Beamte der Kriminalpolizei Esslingen ermittelten einen 23-jährigen Mann aus Esslingen. Er soll sich in der vergangenen Woche in Deizisau splitternackt vor zwei zehnjährigen Mädchen gezeigt und sexuelle Handlungen an sich durchgeführt haben.

Anzeige

Auf die Spur des Mannes kamen die Beamten, als sich ein Bürger an die Polizei wandte. Er hatte in der Zeitung in einem Zeugenaufruf gelesen, dass ein nackter Mann im Horber Wald bei Neuhausen unterwegs war. Seine Tochter und ihre Freundin hatten wohl ein ähnliches Erlebnis. Die beiden 10-Jährigen spielten an einem Teich bei Deizisau, als ein Mann splitternackt auf einem Mountainbike heranfuhr. Nachdem er sich einige Zeit in der Nähe der Mädchen auf die Wiese gelegt hatte, ging der Nackte auf die beiden zu und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Anschließend zog der Mann einem der Mädchen die Schuhe aus und kitzelte sie. Anhand der Personenbeschreibung erhärtete sich der Verdacht gegen einen 23-jährigen arbeitslosen Deutschen. Der junge Mann ist einschlägig polizeibekannt.

Der 23-Jährige, der sich selbst als pädosexuell und Fußfetischist bezeichnete, gab an, in den vergangenen Wochen täglich nackt mit dem Fahrrad auf Feld- und Waldwegen in den Bereichen Köngen, Deizisau, Sirnau und Berkheim unterwegs gewesen zu sein. In seiner Wohnung fanden die Ermittler eine Vielzahl von getragenen Kinderschuhen und -socken. Personen, die in den vergangenen Wochen dem nackten Mann begegnet sind oder Eltern, deren Kinder von dem Nackten belästigt wurden, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Esslingen unter Telefon 07 11/39 90-0 zu melden.

pm