Lokales

Neidlinger wollen bestes Teck-Team werden

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Kreisliga A will der TASV Kirchheim im Abstiegskampf den drittletzten Tabellenplatz halten, um zumindest die Relegation zu erreichen. Spitzenreiter TSV Grafenberg könnte mit einem Auswärtssieg vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen.

KIRCHHEIM Es ist vielleicht die letzte Chance für den TASV Kirchheim, über die Relegation doch noch den Klassenerhalt zu sichern. Deshalb zählt beim TB Neckarhausen für die Mannen um Spielertrainer Turgay Aydin nur ein Sieg. "Wenn wir gewinnen, haben wir den 12. Tabellenplatz sicher", glaubt Aydin. Es könnte unter Umständen auch schon ein Punkt reichen, aber auf Rechenspiele am letzten Spieltag will sich der TASV-Coach lieber nicht einlassen.

Anzeige

Der Mitkonkurrent um den Relegationsplatz, die TSV Oberensingen, erwartet Tabellenführer TSV Grafenberg eine sehr schwere Hürde. Wobei die Gäste mit einem "Dreier" schon vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksliga feiern könnten.

Mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Frickenhausen II hat der TSV Holzmaden am letzten Spieltag den Klassenerhalt geschafft. Jetzt gibt es noch einen Grund zu feiern: Neuer Trainer beim TSV Holzmaden für Ernst Herrmann wird ab der kommenden Saison der Dettinger Martin Knorr. "Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, Knorr zu verpflichten", sagte Abteilungsleiter Frank Linsenmayer, der trotz des sicheren Klassenerhalts die Zügel nicht schleifen lassen will: "Wir werden uns beim VfB Neuffen noch einmal ins Zeug legen."

Dabei könnte der TSVH das Zünglein an der Waage sein im Hinblick auf den Kampf um den zweiten Tabellenplatz. Zwei Punkte Vorsprung und das eindeutig bessere Torverhältnis besitzt der FV 09 Nürtingen (2.) gegenüber seinem Kontrahenten VfB Neuffen (3.). Sollten beide Teams ihre Spiele am Sonntag gewinnen, kommt es am letzten Spieltag zu einem echten "Endspiel" um den zweiten Tabellenplatz. Soweit will Trainer Timo Widmann vom FV 09 Nürtingen aber noch gar nicht denken. Zunächst einmal gilt es beim Lokalrivalen 1. FC Frickenhausen II zu bestehen.

Für den VfB Neuffen zählt nur ein Sieg und der wird gegen den TSV Holzmaden bestimmt nicht einfach werden.

Wer wird bester Teckverein in der Saison 2004/05, der TSV Oberlenningen oder der TV Neidlingen? Morgen erwartet der TSV Oberlenningen den AC Catania Kirchheim und beim TV Neidlingen ist der TSV Weilheim zu Gast. Die TVN-Verantwortlichen sind mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden. "Wir haben alles richtig gemacht", zieht Klaus Moll ein positives Fazit im Hinblick auf die Trainerentlassung von Rudi Baude im letzten Jahr.

Für das letzte Heimspiel in dieser Saison unter dem Trainerquartett wünscht sich Moll gegen den Lokalrivalen TSV Weilheim einen Sieg: "Unser Ziel ist der vierte Tabellenplatz." Nachdem der AC Catania Kirchheim durch die Niederlage im Nachholspiel der TASV Kirchheim endgültig gerettet ist, kann die Hartmann-Truppe beim TSV Oberlenningen befreit aufspielen.

Die SF Dettingen haben die Möglichkeit mit einem Auswärtssieg beim TSV Raidwangen vom neunten auf den siebten Tabellenplatz vorzurücken.

kdl