Lokales

"Netzwerk Nachbarschaft" im Mittelpunkt

"Netzwerk Nachbarschaft: Zusammen leben Nachbarschaft neu entdecken" ist der Ehrenamtspreis überschrieben, den die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen gemeinsam mit dem Teckboten und den drei weiteren Lokalzeitungen im Landkreis ausgelobt hat. Bewerbungen können bis zum 11. Juli jederzeit beim Teckboten abgegeben werden.

O:7060503.JP_

Anzeige

IRENE STRIFLER

KIRCHHEIM Der Ehrenamtspreis "Starke Helfer" steht wie immer unter der Schirmherrschaft von Landrat Heinz Eininger und ist mit insgesamt 16 000 Euro dotiert, wobei jeweils 4 000 auf das Verbreitungsgebiet der einzelnen Zeitung entfallen.

Hintergrund des Mottos "Netzwerk Nachbarschaft" ist die Kehrseite der wachsenden Mobilität in der modernen Gesellschaft. Oft ist der Nachbar nicht mal namentlich bekannt, wo man wohnt, schläft man allenfalls. Doch zunehmend sehnen sich die Menschen nach Gemeinschaft, nach Anteilnahme, nach Geborgenheit. In Zeiten, in denen Familienzusammenhalt nicht selbstverständlich ist, wollen sie nicht in der Anonymität untergehen.

Vielerorts entsteht ein neues Gemeinschaftsgefühl, der Begriff Nachbarschaft ist zunehmend positiv besetzt und beinhaltet oft mehr als nur gegenseitiges Blumengießen während der Sommerferien. Stadtteilhocketsen und Straßenfeste künden von diesem Wandel zum Familiären.

Immer mehr Menschen stellen sich die Frage: Wie können Neulinge in bestehende Strukturen integriert werden? Wie kann man Anwohner miteinander in Kontakt bringen? Wie können ausländische Mitbürger integriert und einsame Kinder unterstützt werden? Der Ehrenamtspreis "Starke Helfer" würdigt Freiwilligen-Projekte und Engagierte, die zu einer besseren Nachbarschaft und einem neuen Gemeinschaftsgefühl beigetragen haben. Ihr Einsatz soll zur Nachahmung ermuntern. Engagement, das im Verborgenen stattfindet, wird ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt, die Engagierten erhalten die verdiente Anerkennung.

Vorschlagen kann man sich selbst und die eigene Gruppe, aber auch eine andere Einzelperson oder ein Team, die Beispielhaftes leisten. Ein vielerorts ausliegender Flyer dient als Erinnerungshilfe. Für den Vorschlag muss ganz einfach nebenstehender Bewerbungsbogen ausgefüllt und das Projekt auf maximal zwei mit Computer oder Schreibmaschine geschriebenen DIN-A4-Seiten charakterisiert werden.

Sobald dies fertig ist, geht's los damit zum Teckboten. Die Adresse lautet: Der Teckbote, Alleenstraße 158, 73230 Kirchheim unter Teck, Stichwort "Starke Helfer". Natürlich ist die Bewerbung auch per Internet möglich, alle nötigen Informationen und den Coupon gibt es unter www.teckbote-online.de. Dort muss man auf "Starke Helfer" klicken.