Lokales

Neuauflage der Nacht der offenen Kirchen

KIRCHHEIM Offene Kirchenräume, die Menschen zum Besuch einladen, dieses Anliegen steht hinter dem Konzept der "Nacht der offenen Kirchen". Diese besondere Veranstaltung ist inzwischen schon in vielen Städten mit großem Erfolg durchgeführt worden. Nun ist eine solche Nacht im Oktober auch in Kirchheim geplant. Ähnlich wie bei der Musiknacht sollen am Freitag, 19. Oktober, in der gesamten Kirchheimer Innenstadt einschließlich Lindorf und Ötlingen parallel Veranstaltungen angeboten werden. Fast alle christlichen Kichengemeinden öffnen in dieser Nacht ihre Häuser.

Anzeige

Mit dabei sind außer den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden mit Baptisten, Adventisten und Methodisten auch drei Freikirchen. Die "Nacht der offenen Kirchen" beginnt um 20 Uhr und geht bis Mitternacht. Geboten wird im stündlichen Wechsel ein vielfältiges Programm: die Planungen reichen von Lichtmeditationen, über Musikangebote der verschiedensten Stilrichtungen bis hin zu Kurzpredigten und Vorträgen. Außerdem gibt es Filme und Essensangebote. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Die Verantwortlichen sehen in diesem Angebot nicht nur eine Chance, dass sich Christen gegenseitig besuchen und begegnen können, sondern auch ein Zeichen dafür, dass die Kirche offen ist und mehr zu bieten hat, als nur klassische Gottesdienste.

Träger der Veranstaltung "Nacht der offenen Kirchen" ist die "Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen" in Kirchheim. Weitere Informationen gibt es bei Pastor Volker Seybold unter 0 70 21/20 76.

pm