Lokales

Neue Chefin kommt

KREIS ESSLINGEN Die Neubesetzung der Amtsleiterstelle wurde erforderlich, weil der seitherige Amtsinhaber, Kreisverwaltungsdirektor Siegfried Mager nach 33 Dienstjahren zum 31. August altershalber ausscheidet. Nach einer vorangegangenen Anhörung im Jugendhilfeausschuss wählte der Verwaltungs- und Finanzausschuss am 8. Juli Barbara Ziegler-Helmer zur neuen Amtsleiterin.

Anzeige


Die Beamtin des gehobenen Verwaltungsdienstes arbeitet seit 20 Jahren im Kreissozialamt des Landrats-amtes Esslingen. Barbara Ziegler-Helmer hatte seither die Personalverantwortung für 26 Mitarbeiterinnen. Neben dem Berufsalltag absolviert sie zurzeit eine Weiterbildung als Sozialplanerin. Seit 1997 gehört sie dem erweiterten Vorstand des Personalrates an. In dieser Funktion ist sie seit Inkrafttreten der Dienstvereinbarung Frauenförderplan im Landratsamt Esslingen eine von drei Frauenvertreterinnen im Landratsamt.


Die "Fachfrau für Hartz IV" ist verheiratet und hat zwei Söhne. In ihrer knappen Freizeit sucht sie den körperlichen Ausgleich durch Joggen, Wandern, Radfahren und Gartenarbeit.


Der scheidende Amtsleiter, Siegfried Mager, kam am 1. Februar 1971 als Kreisamtmann vom Sozialamt des Landkreises Rottweil zur Amtsvormundschaft/Amtspflegschaft des Landkreises Esslingen, die damals noch in der Vogelsangstraße 2 räumlich recht beengt untergebracht war. 1978 wurde Siegfried Mager zum Jugendamtsleiter des Landkreises Esslingen bestellt. Zum Kreisjugendamt gehören heute die Aufgabenbereiche Beistand- und Pflegschaften, Ausbildungsförderung, Unterhaltsvorschuss, wirtschaftliche Jugendhilfe sowie die Fachberatung für die Kindertageseinrichtungen. Das Kreisjugendamt hat rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Budget im Leistungsbereich beträgt jährlich etwa 26 Millionen Euro.