Lokales

Neue Wege der Konfliktlösung

KIRCHHEIM "Was wäre, wenn zwei sich streiten und beide gewinnen?" ist der Titel eines Seminars zum Thema alternative Konfliktlösung, mit dem die Kirchheimer Volkshochschule im letzten Semester Neuland betrat. Inzwischen sind konkrete Planungen im Gang, das Thema auszuweiten und Unternehmen die Vorteile dieser Methodik zugute kommen zu lassen, in dem neue speziell auf die Wirtschaft zugeschnittene Kurse entwickelt werden.

Anzeige

Zunächst bietet der Kurs jedoch für Interessierte die Möglichkeit, sich über das Thema "Mediation" allgemein zu informieren, eine Methode, die keine Verlierer kennt. Gerade Unternehmen bietet Mediation Vorteile an: Konflikte können schneller und dauerhaft gelöst werden. Auch im schulischen Bereich sind Konflikte an der Tagesordnung. Mediation in das Schulprogramm aufgenommen kann eine Streitkultur dahingehend verändern, dass schlussendlich auch Gewalt eingedämmt wird. Bei dem Seminar "Was wäre, wenn zwei sich streiten und beide gewinnen?" am Samstag, 6. Mai, von 9.30 bis 16.30 Uhr im Spital werden die Grundzüge der Mediation erläutert. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0 70 21/97 30 30 möglich. Kursleiter ist der Mediator Jürgen Briem.

pm