Lokales

Neuer Damen-Rekord

Die Verbandsliga-Keglerinnen des VfL Kirchheim halten weiter Anschluss an das Spitzentrio der Tabelle. Gegen Goldene 7 Spaichingen gelang ihnen neben dem Sieg mit 2645 Kegeln ein neuer Heimrekord. Die Herren unterlagen in ihrem Verbandsligaspiel Croatia Ludwigsburg.

KIRCHHEIM Die Kirchheimer Damen stellten gegen Spaichingen gleich zu Beginn die Weichen auf Sieg. Heike Schubert erspielte dem Team 455 Kegel. Ilka Klein steuerte 458 Leistungspunkte bei und wurde vierte der Top Ten des Spieltages. Auf 232 Kegel wuchs der Vorsprung nach den 433 Holz von Carina Grolig bei ihrem Verbandsligadebüt und den 435 von Anita Deuschle. Die Gäste zeigten erst am Schluss ihr Können Sabine Lehmann und Birgit Lang erzielten 477 und 469 Holz. Mehr als einer Ergebniskorrektur kam dies jedoch nicht nahe. Für den VfL spielten Martina Hoi und Monika Zechner jeweils 432 Holz. Mit diesem Sieg zogen die Damen mit Spaichingen gleich und belegen Rang vier.

Anzeige

Die Herren begannen in Stammheim gegen Croatia Ludwigsburg mit 817 Holz von Hoi und 860 von Halama. Leitner mit 825 und Stark mit 899 Kegeln verringerten den Rückstand auf 22 Punkte. Im Schlusspaar fand Dambaur jedoch nicht zu seinem Spiel und zusammen mit H. Hoi erreichte er 784 Holz. Deuschle brachte indessen 843 Kegel zu Fall von beiden viel zu wenig, um bestehen zu können. Besonders schmerzhaft ist diese Niederlage, da die neuntplatzierten Ludwigsburger zwei Punkte auf den achtplatzierten VfL gutmachen konnten.

Die zweite Damenmannschaft besiegte im Derby der Kreisklasse A den TV Unterlenningen IV mit 2433:2365. Für den TVU spielten Hans-Peter Busch 436, Nicole Vidmar 412, Alexander Lechner 395, Marion Resch 389, Heike Reichersdörfer 373 und Denny Kögler 360 Holz. Für den siegreichen VfL waren Isabell Lottig mit 389, Sigrun Grolig mit 391, Carina Grolig mit 404, Karin Mayerhöffer mit 408, Antonia Hoi mit 416 und Sandra Friedrich mit 425 Holz an der Kugel. Dieser Sieg bedeutet weiterhin Platz zwei und Hoffnung auf den angestrebten Aufstieg.

Die restlichen drei Männermannschaften mussten dem Gegner die Punkte überlassen. Die deutlichste Packung bekam die vierte Mannschaft in der Kreisklasse B zu Hause mit 2352:2509 Holz gegen den SKV St. Johann. Die dritte Mannschaft unterlag in Magstadt 2472:2493. Die zweite Mannschaft traf in der Kreisliga auf den Tabellenletzten SC Stammheim und unterlag 4934:4953. Breunle (866) und Scholz (862) holten zunächst einen Vorsprung von 41 Punkten heraus. Doch der war schnell dahin, denn nach den 830 Holz von Merkl kamen nur deren 772 von Glavica der Underdog führte mit sieben Kegeln. Kluge (838) und Hitz (766) konnten den Rückstand nicht mehr egalisieren.

ps