Lokales

Neuer Gemeinderat konstituierte sich



IRIS HÄFNER

Anzeige

LENNINGEN In der ersten Sitzung des neu gewählten Lenninger Gemeinderates ging es vor allem da-rum "sich arbeitsfähig zu machen", wie es Bürgermeister Schlecht ausdrückte. Er beglückwünschte die neuen Räte zu ihrem "schönsten Nebenamt" und hofft auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Gemeinderat, wie dies in der Vergangenheit der Fall war.



Zahlreiche Ausschüsse, Beiräte und Arbeitskreise galt es neu zu besetzen. Dieses Procedere verlief bis auf eine Ausnahme in öffentlicher Abstimmung und mit einstimmigem Ergebnis. Bei der Wahl in die Versammlung des Verwaltungsverbands Lenningen gab es innerhalb der beiden bürgerlichen Parteien AWV (Allgemeine Wählervereinigung) und BWV (Bürgerliche Wählervereinigung) offensichtlich Abstimmungsschwierigkeiten im Vorfeld. Auf ihrer Vorschlagsliste waren Uwe Thumm als Mitglied und Georg Zwingmann als dessen Stellvertreter aufgelistet. Beide gehören Legal (Lenninger Grüne Alternative Liste) an.



Während der Sitzung gab es jedoch abweichende Vorschläge zu dieser Liste. Thomas Bosch wurde an Stelle von Karl Boßler als Stellvertreter von Peter Schneider nominiert, Karl Boßler als Mitglied und Armin Diez als dessen Stellvertreter. Da niemand auf die Kandidatur verzichten wollte, beantragte Kurt Hiller eine Sitzungsunterbrechung zur Beratung innerhalb des bürgerlichen Lagers, die gewährt wurde. Da AWV und BWV nach der internen Beratung auf keinen ihrer Kandidaten verzichteten, kam es auf Antrag von Georg Zwingmann zu einer geheimen Wahl. Das Ergebnis überraschte nicht: Die beiden Legal-Mitglieder wurden mehrheitlich nicht gewählt. Dafür haben die beiden großen Fraktionen ihre Kandidaten im Boot. Der Verbandsversammlung gehören als Mitglieder an Kurt Hiller, Jürgen Rau, Peter Schneider, Karl Sigel, Wolfgang Tröscher und Karl Boßler, ihre Stellvertreter sind Gunter Berger, Falk Kazmaier, Thomas Bosch, Bettina Schmid, Roland Sailer sowie Armin Diez.



Die übrigen Wahlen verliefen ohne weitere Diskussionen. Erster Stellvertreter des Bürgermeisters ist Karl Sigel, zweiter Jürgen Rau und dritter Wolfgang Tröscher. Der Verwaltungs- und Finanzausschuss wurde auf Antrag von Georg Zwingmann bei fünf Neinstimmen und einer Enthaltung um eine Person auf neun Mitglieder erhöht. Ihm gehören an Gunter Berger, Karl Boßler, Kurt Hiller, Roland Sailer, Karl Sigel, Wolfgang Tröscher, Sibylle Maier, Georg Zwingmann und Dieter Beuttel. Die Stellvertreter sind Armin Diez, Andreas Herbster, Hanspeter Eistetter, Jürgen Rau, Bettina Schmid, Peter Schneider, Inge Kodera, Uwe Thumm und Falk Kazmaier. Dem Bauausschuss gehören an Karl Boßler, Armin Diez, Falk Kazmaier, Jürgen Rau, Peter Schneider, Karl Sigel, Wolfgang Tröscher und Inge Kodera, die Stellvertreter sind Hanspeter Eistetter, Gunter Berger, Andreas Metzger, Gerhard Bächtle, Roland Sailer, Bettina Schmid, Thomas Bosch und Dieter Beuttel.



Ferner wurden die Mitglieder und ihre Stellvertreter gewählt für Umwelt- und Landwirtschaftsausschuss, Schulausschuss, Sanierungsausschuss Unterlenningen, Verbandsversammlung des Zweckverbandes Landeswasserversorgung, Arbeitskreis "Älter werden in Lenningen", Beirat der Lokalen Agenda Lenningen 21, Partnerschaftsausschuss, Kindergartenforum, Musikschulausschuss sowie die Ausschüsse der Krankenpflegevereine Oberlenningen und Unterlenningen/Brucken.