Lokales

Neues Glück

Neues Jahr, neues Glück! Silvester ist eine Zäsur. Menschen blicken zurück und nehmen Abschied vom alten Jahr, das bald Geschichte ist. Doch was gibt es Schöneres, als gleichzeitig zurück und nach vorn zu blicken, neue Pläne zu schmieden und der Zukunft Konturen zu geben? Schließlich muss der kritische Rückblick doch auch zu etwas Nutze sein: Aus Fehlern hat man gelernt, jetzt liefert einem der Kalender eine neue Chance.

Anzeige

Natürlich gibt es immer Miesmacher, die abgeklärt grinsen nach dem Motto „Wird eh nix“. Die sind aber kein Grund, sich Aufbruchstimmung und Euphorie verderben zu lassen. Klar gehören Rückschläge zum Leben. Doch kaum einer wird aufs Kochen verzichten, nur weil ihm mal ein Gericht missraten ist. . . Also was soll‘s?

Die Tatsache, dass die Silvesternacht zum Innehalten und Nachdenken motiviert, führt zu mehr Selbstreflexion. – Ein wesentliches Unterscheidungskriterium zwischen Mensch und Tier. Wer gar nicht den Drang verspürt, darüber nachzudenken, was er ändern, was er an sich und seinem Leben verbessern könnte, der muss wohl perfekt sein.

In diesem Sinne wünscht einen Jahresbeginn voller Pläne, Ideen und guter Vorsätze IRENE STRIFLER