Lokales

Neuffener Steige kurzfristig gesperrt

NEUFFEN Starker Schneefall war Ursache für einen Verkehrsunfall am Montagmorgen in der Neuffener Steige.

Anzeige

Ein 37-jähriger Mann war mit seinem Getränke-Lkw bergaufwärts in Richtung Albhochfläche unterwegs. Dabei geriet der Anhänger seines Lastzuges in einer Rechtskurve auf der schneeglatten Fahrbahn zunächst in den Grünstreifen. Der Hänger prallte schließlich gegen die rechte Leitplanke, die einen Absturz des Fahrzeugs verhinderte. Der Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 2000 Euro. Nach dem Unfall kam es in der Neuffener Steige zu Behinderungen. Zur Bergung des Lkw musste die Steige kurzfristig voll gesperrt werden.

Die heftigen Schneefälle haben am Montagmorgen auch in den höheren Lagen des Landkreises Göppingen und auf der Autobahn zu Verkehrsbehinderungen und mehreren Unfällen geführt. Im starken Schneetreiben stockte der Verkehr zwischen Ulm/West und Merklingen auf bis zu 14 Kilometern. Bei Hohenstadt kam es zu zwei Auffahrunfällen am Stauende. Im Kreis Göppingen blieben Fahrzeuge an den Steilstrecken liegen. Auf schneeglatter Fahrbahn ging ab 9 Uhr über den "Gairenbuckel" zwischen Reichenbach/Täle und Schlat nichts mehr. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Ähnliches wurde von der Westerheimer Steige und der Landesstraße 1447 bei Oberdrackenstein berichtet. Kurz vor Oberdrackenstein blieb ein 40-Tonner hängen. Nach dem Einsatz der Straßenmeisterei Geislingen konnte aber auch der Trucker weiter fahren.

lp