Lokales

Neun Frickenhausener eine Halbzeit gegen TGK

Mit einem 7:1-Erfolg bei Marsonija Frickenhausen bleibt die TG Kirchheim dem Spitzentrio in der Fußball-Kreisliga B auf den Fersen. Der TSV Jesingen II kam beim TSV Schlierbach zu einem völlig verdienten 5:0-Sieg.

KIRCHHEIM Im Duell der Kellerkinder kam der Tabellendrittletzte die SGEH II zu einem schmeichelhaften 1:0-Erfolg gegen Schlusslicht TSV Owen, dessen Negativserie weiter anhält: Es war mittlerweile die neunte Niederlage in Folge für die Herzogstädter.Marsonija Frickenhausen TG Kirchheim 1:7 (0:3): Zu Anfang des Spiels sah es alles andere als nach einer so deutlichen Heimniederlage für die Gastgeber aus. Die Marsonen hielten in der ersten halben Stunde recht gut mit. Erst als den Gästen in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit noch drei Tore gelangen, war das Spiel so gut wie entschieden. Dazu beigetragen haben auch die beiden Platzverweise für die Marsonija-Spieler Kristijan Rajkovic, der nach einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte (43.) sah und Torwart Denis Stauduar, der nach grobem Foulspiel die Gelb-Rote Karte bekam und mit dem Halbzeitpfiff ebenfalls das Feld verlassen musste. Damit spielten die Gäste in der zweiten Halbzeit mit zwei Mann mehr, was sich am Ende auch in dem deutlichen Endresultat widerspiegelte. Die Torfolge: 0:1 Hüseyin Bayrak (36.), 0:2 und 0:3 Jerry Schwarz (zweimal Foulelfmeter 43./44.), 1:3 Selko Orsuliz (47.), 1:4 Sandro Giacobbe (50.), 1:5 Schwarz (52.), 1:6 Marc Schmohl (70.), 1:7 S. Giacobbe (80.).Schlierbach Jesingen II 0:5 (0:4): Schon nach einer halben Stunde war die Begegnung entschieden, die Gäste führten schnell mit 3:0. Für Schlierbachs Sprecher Alexander Hummel war dies gar nicht so überraschend: "Wir können einfach fünf bis sechs verletzte Stammkräfte nicht ersetzen." Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste das bessere Team und hätten bei bessere Chancenauswertung durchaus noch höher gewinnen können. Wie es aber so ist, man wird leichtsinnig und vergibt die besten Chancen. Die Jesinger Tore erzielten: 0:1 Daniel Walddörfer (12.), 0:2 Philipp Wirtghen (24.), 0:3 Günter Waldschmidt (34.), 0:4 Michael Slavik (38.), 0:5 Waldschmidt (50.)SGEH II Owen 1:0 (1:0): Mit dem vierten Saisonsieg hat die SGEH II den Anschluss an das hintere Mittelfeld wieder hergestellt. Nur in der ersten Halbzeit erspielten sich die Hausherren ein Übergewicht und kamen durch Ralf Janz zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0 (26.). Was sich in der zweiten Halbzeit aber änderte. Die Gäste kamen stärker auf und hatten einige gute Möglichkeiten, noch den Ausgleich zu erzielen. Am Ende blieb es aber bei einem mehr als glücklichen Erfolg für die Gastgeber.

Anzeige

kdl