Lokales

"Nobelpreisträger" spricht zu Gentechnik

NÜRTINGEN In Nürtingen findet am Montag, 7. Januar, um 20 Uhr in der Alten Seegrasspinnerei in der Plochinger Straße 14 ein Vortrag mit Percy Schmeisser statt. Der kanadische Bauer Percy Schmeisser und seine Frau sind in Stockholm gerade mit dem alternativen Nobelpreis für ihren Einsatz als Bauern in Kanada für eine nachhaltige Landwirtschaft ausgezeichnet worden. Percy Schmeissers Äcker waren ohne seinen Willen durch Pollenflug mit gentechnisch verändertem Raps durchsetzt worden. Der Patentinhaber dieses Rapses, der Agrochemie- und Saatgutgigant Monsanto, strengte einen Prozess gegen ihn an, um Lizenzgebühren für die Verwertung dieses Rapses zu erstreiten.

Anzeige

Percy Schmeisser berichtet während des Abends in Nürtingen darüber, was es seiner Ansicht nach für die Bauern auch in Deutschland bedeuten wird, wenn sie sich von den Agrochemiefirmen abhängig machen. Aus seinen Erfahrungen in Kanada heraus zeigt er auf, dass die Bauern nach mehreren Jahren für ihren Umstieg auf die Gentechnik einen Minderertrag bezüglich der Ernteergebnisse als auch gegenüber des Verkaufspreises erzielen.

Zu dieser Veranstaltung laden die im Aktionsbündnis gegen Genmaisanbau zusammengeschlossenen Gruppen und die Bioland-Bauernfamilie Klauss ein.

pm