Lokales

Noch eine Woche: Der Weihnachts-Countdown läuft

Palette der Impulsgeber für die Weihnachtsaktion reicht von A wie Adventskonzert bis Z wie Zahnbehandlung

Der Countdown läuft: Noch exakt sieben Nächte sind es bis Heiligabend. Unterdessen wächst das Spendenkonto der Weihnachtsaktion. Unterstützung kommt von den verschiedensten Stellen von A wie Adventskonzert bis Z wie Zahnbehandlung.

Noch eine Woche: Der Weihnachts-Countdown läuft

Kirchheim. „Siebenmal werden wir noch wach, heißa, dann ist Weihnachtstag“, dürfte so manches Kind heute trällern. Höchste Zeit also, noch letzte Vorbereitungen zu treffen. Wer die Weihnachtstafel hübsch schmücken oder Geschenke gefällig dekorieren möchte, der findet am Schalter des Teckboten noch einige Nikoläuse aus dem Hause Rübezahl, die sich bestens für diesen Zweck eignen. Auch wer seine Lieben noch in letzter Sekunde mit Post beglücken möchte, kann hier zwischen einer ganzen Reihe passender Motive auswählen. – Natürlich wandert der Obolus, der dafür fällig wird, direkt in die Kasse der aktuellen Weihnachtsaktion.

Anzeige

Mit weihnachtlichen Klängen hat die Musikschule Kirchheim am vergangenen Samstag nicht nur die Herzen erfreut, sondern auch dem Spendenbarometer zu einem ordentlichen Sprung verholfen: 1 700 Euro, eine Rekordsumme, überbrachte Musikschulleiter Urs Läpple kürzlich der Redaktion. Ganz klar: Die Ensembles der Musikschule, quer durch alle Altersklassen und viele Instrumentengattungen, haben ihr Publikum in der Kirchheimer Martinskirche mitgerissen. Da kein Eintritt erhoben wurde, öffneten die begeisterten Zuhörer ihre Geldbörsen bereitwillig zur Spende für die Aktion. Da die Martinskirche kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, kommt der Reinerlös ungeschmälert drei guten Projekten in der Region zugute. Wir danken allen Musikfreunden von jung bis alt, die irgendwie am samstäglichen „Wuseltag“ vor dem dritten Advent beteiligt waren, egal ob als Macher oder Genießer.

Zu den treuen Unterstützern gehört auch wieder Dr. Harald Holzner, der in der Kirchheimer Marktstraße eine Praxis für Kieferorthopädie betreibt. Dort geht es nicht nur um Zahnbehandlung, sondern auch um soziale Themen: Dem Mediziner und seinem fachkundigen Team gilt heute der Dank für 500 Euro.

Stets um die soziale Landschaft bemüht sind die Mitarbeiter und die Vorstandschaft der Kreisbaugenossenschaft, die ihren Sitz in Kirchheim in der Jesinger Straße hat. Hier ließen die Mitarbeiter eifrig den Sammelhut rumgehen, der Vorstand, bestehend aus Bernd Weiler und Georg Hörmann, legte noch was drauf, und siehe­ da: Wir dürfen uns ganz herzlich für 500 Euro bedanken.

Jeder, der eine Summe in beliebiger Höhe

zur aktuellen Weihnachtsaktion des Teckboten beisteuern möchte, ist herzlich willkommen. Folgende Bankverbindungen sind eigens für die Weihnachtsaktion eingerichtet: