Lokales

Noch nie so viele Einsätze

Seit dem Jahr 1988, dem Gründungsjahr der DRK-Rettungshundestaffel Nürtingen/Kirchheim, hatte die Staffel noch nie so viele Einsätze wie im abgelaufenen Jahr. Polizei und auch andere Rettungshundestaffeln forderten zu 133 Suchaktionen auf.

NÜRTINGEN/KIRCHHEIM Bei 16 Anforderungen musste aufgrund der Sachlage abgesagt werden beziehungsweise wurde die Anforderung während der Alarmphase zurückgenommen, da die vermisste Person im Rahmen der bereits angelaufenen Fahndung wieder aufgetaucht war, berichtet die Staffel in ihrem Jahresrückblick 2005.

Anzeige

Die 117 Einsätze, bei denen die Rettungshundeteams aus Nürtingen/Kirchheim tatsächlich ausrückten, führten unter anderem bis weit über die Region Stuttgart hinaus. Fast 40 000 Kilometer wurden dabei mit den vier Einsatzfahrzeugen zurückgelegt. Damit dürfte die Nürtinger-Kirchheimer Staffel sicherlich die einsatzstärkste Rettungshundestaffel Deutschlands sein.

Über 100 Suchaktionen konnten mit Erfolg abgeschlossen werden. Polizei, Rettungshundeteams oder auch beteiligte Helfer waren alle gleichermaßen an diesen Erfolgen beteiligt. Von den insgesamt weit mehr als 20 000 ehrenamtlich geleisteten Stunden entfielen allein knapp 5000 Stunden auf Einsätze. Alle Einsätze der Rettungshundestaffel Nürtingen/Kirchheim sind übrigens kostenlos.

Über 15000 Stunden entfielen auf Ausbildung der Hundeteams, Einsatzübungen im In- und Ausland sowie Vorführungen, über die sich die Staffel vorwiegend finanziert. Selbstverständlich freut sich die Staffel aber auch über Spenden aus der Bevölkerung.

Auch im Jahr 2006 hat sich die Staffel wieder hohe Ziele gesetzt, um den überdurchschnittlichen Stand hinsichtlich Einsatzfähigkeit und Ausrüstung zu halten und noch zu verbessern. Für Februar ist zum Beispiel eine Schneeausbildung in der Schweiz geplant, wo auf Gletschern in bis zu 3200 Metern Hund und Hundeführer konditionell extrem gefordert werden. Parallel dazu werden die Hundeteams beim Helikoptertraining ausgebildet.

Wer sich für die Arbeit der Rettungshundestaffel interessiert, findet unter www.drk-rettungshund.de ausführliche Informationen.

pm