Lokales

Nochmals Treibjagd hinter dem Schafhof

KIRCHHEIM Erneut wollen die Jäger den Wildschweinen auf den Pelz rücken, damit Landwirte und Gütlesbesitzer keinen oder zumindest weniger Grund zum Klagen über die angerichteten Schäden der grabungsfreudigen Schwarzkittel haben. Die Treibjagd findet am Samstag, 20. Januar, von 8 bis 13 Uhr wieder in dem Gebiet hinter dem Kirchheimer Schafhof und Hattenhofen statt. Jogger und andere Waldbesucher sollten aus Sicherheitsgründen dieses Gebiet in dieser Zeit meiden.

Anzeige

Schon Mitte Dezember fand an gleicher Stelle eine Treibjagd statt. Erlegt wurden dabei acht Sauen, acht Füchse und 18 Rehe. "Der Abschussplan sieht in diesem Bereich 40 Rehe vor. Die Population ist dadurch bei Weitem nicht gefährdet. Wir werden weiterhin noch Verbissschäden an jungen Bäumen haben", erklärt Revierleiter Daniel Rittler. Obwohl das Hauptaugenmerk auf den Wildschweinen liegt, leben an diesem Morgen auch die Rehe gefährlich.

ih