Lokales

Notrufmissbrauch unter Alkohol

ESSLINGEN Nach mehrmaligem Notrufmissbrauch wurde in der Nacht zum Freitag in Esslingen eine 23-jährige Frau festgenommen.

Anzeige

In der Zeit ab Mitternacht waren bei der Einsatzzentrale der Esslinger Polizei mehrere Notrufe eingegangen, die sich jeweils als falsch herausstellten. Recherchen hatten ergeben, dass die Notrufe von einer Telefonzelle am Esslinger Bahnhof abgesetzt wurden. Dort konnte dann gegen 3 Uhr die 23-jährige Frau auf frischer Tat angetroffen und festgenommen werden. Sie hatte von der dortigen Zelle über den Notruf insgesamt acht Mal bei der Polizei angerufen und eine Notlage vorgetäuscht.

Ihre Motivation ist noch unklar. Ein bei der 23-Jährigen aus Ostfildern durchgeführter Alcomattest ergab über zwei Promille.

lp