Lokales

Notzinger schwimmen in Dettingen

NOTZINGEN Die Notzinger Grundschüler fahren künftig nach Dettingen, um dort im Hallenbad das Schwimmen zu üben. Bislang nutzten sie das Wernauer Hallenbad, doch die Nachbarkommune sieht keine Möglichkeit, das Schulschwimmen für Auswärtige aufrecht zu erhalten.

Anzeige



Die Kosten für den Bustransfer erhöhen sich um rund 1 000 Euro auf knapp 6 000 Euro, da die Fahrt länger ist. "Wir müssen in den sauren Apfel beißen. Wernau hat nach dem Umbau ihres Hallenbads auch andere Preise", erklärte Notzingens Bürgermeister Flogaus. Einstimmig entschied das Gremium deshalb, die Kinder zumindest für ein Jahr nach Dettingen zu schicken. Dann ist vielleicht auch klar, was mit dem Kirchheimer Hallenbad geschieht und es kann nach weiteren Lösungen gesucht werden.