Lokales

Notzinger "Zweite" klettert an Spitze

KIRCHHEIM Eine Woche nach der 0:5-Pleite beim TSV Ötlingen kam Absteiger TSV Ohmden im heimischen Bergwald gegen die TG Kirchheim zu einem 3:1-Sieg. Die Turngemeinde bleibt damit weiter ohne Sieg. Die Rübholz-Kicker haben sich nach dem 4:0-Sieg bei der SGEH-Reserve auf Rang zwei vorgeschoben. Den ersten Sieg feierte die Jesinger Reserve. Die Gäste aus Beuren mussten mit einer 3:5-Niederlage in den Kurort zurückfahren. Positiver Aspekt am gestrigen Spieltag: In vier Begegnungen kam es zu keinem einzigen Platzverweis.

Ohmden TG Kirchheim 3:1 (3:1): Bereits nach einer guten halben Stunde stand das Endergebnis fest. TSVO-Sprecher Markus Lenz: "Es war ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Vor allem kämpferisch hat sie überzeugt." Nach sieben Minuten führten die Einheimischen durch die Tore von Davide dos Santos und Heiko Auch mit 2:0. Hysein Bayrak gelang der Anschlusstreffer für die Turngemeinde (31.). Doch zwei Minuten später besorgte Manfred Heiland den Endstand. Lenz: "Jetzt können wir nächsten Sonntag beruhigt zum Tabellenführer nach Notzingen fahren." Reserven: 1:3.

Marsonija Frickenhausen Notzingen II 1:2 (1:0): Es war ein recht gutes Spiel von beiden Mannschaften. Marsonija führte durch einen Treffer von Robert Popijac mit 1:0 (15.). Marsonija-"Präsident" Anton Videtic: "Wir haben leider weitere gute Chancen nicht genutzt." Dies wurde bestraft. Matthias Ernst (55.) sowie der 19-jährige Peter Schenk erzielten die Tore für den neuen Tabellenführer. Anton Videtic: "Irgendwie war das Ergebnis gerecht."

Jesingen II Beuren 5:3 (3:1): Am letzten Donnerstag noch kam die Jesinger Bezirksliga-Mannschaft im Bezirkspokal in Beuren zu einem recht mühsamen 3:2-Sieg. Gestern gewann die Reserve von den Lehenäckern gegen denselben Gegner mit 5:3. Es war der erste Sieg für die Mannschaft von Jörg Sauer. Der Coach war trotz des Sieges nicht ganz zufrieden: "Immer wieder vergeben wir leichtfertig eine Führung. Aber wichtig sind heute nur die drei Punkte." Torfolge: 1:0 Gianpiero Licata-Tiso (11.), 1:1 Patrick Nuffer (15.), 2:1 Engin Hanedar (19.), 3:1 Stefan Reim (29.), 3:2 Andreas Mayer (49.), 3:3 Makram Bousetta (60.), 4:2 Engin Hanedar )68.), 5:3 Carmelo Stuppia (77. Foulelfmeter).

SGEH II Ötlingen 0:4 (0:2): Der TSV Ötlingen bleibt weiter ohne Gegentor. Im Hardtwaldstadion waren die "Rübholzer" spielerisch die bessere Mannschaft. Dennoch täuscht das Ergebnis etwas. SGEH-Pressewart Jochen Wendlandt: "So klar wie es das Resultat besagt, war das Spiel nun auch wieder nicht." Doch bei der Bezirksliga-Reserve lief im Angriff einfach nichts zusammen. Torfolge: 0:1 Jost Knapen (28. Foulelfmeter), 0:2 Florian Kappels, 0:3 Maik Milas (80. Eigentor), 0:4 Andreas Jägersküppers (90.).

Anzeige